1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Bocholt: Jugendliche quälen Tier und schlagen auf Zeugen ein

  6. >

Strafverfahren eingeleitet

Jugendliche quälen Tier und schlagen auf Zeugen ein

Bocholt

Als drei Jugendliche ein Nutria (Biberratte) quälten, wollten Zeugen dazwischengehen. Daraufhin schlug ein 16-Jähriger zu. 

Von Sven Haverkamp

In Bocholt quälten Jugendliche ein Nutria (Symbolbild). Foto: Jens Büttner/dpa/pixabay (Collage: hallo24)

Am frühen Sonntagmorgen (7. November) fuhr ein Rettungswagen gegen 2.35 Uhr die Ludwig-Erhard-Straße in Bocholt entlang, als die Besatzung plötzlich drei Jugendliche bemerkte, die offensichtlich ein Nutria quälten. Einer der Jugendlichen hatte mit dem Fuß das Tier heruntergedrückt, während ein anderer mit seinem Handy filmte.

Bocholt: Jugendliche greifen Sanitäter an

Als die Zeugen die Gruppe aufforderten, mit der Tierquälerei aufzuhören, ließen die Täter zwar von dem Tier ab, der 16-jährige Haupttäter kam jedoch unmittelbar aggressiv auf die Helfer aus Bocholt zu und schlug einen von ihnen mit der Faust gegen den Kopf. Dieser zögerte daraufhin nicht lange und brachte den Angreifer zu Boden. Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma, die in der Nähe im Einsatz waren und den Vorfall bemerkt hatten, kamen zu Hilfe, um die Handgreiflichkeiten zu beenden.

Die zwei 17-jährigen Begleiter des Jugendlichen beteiligten sich nicht an der Auseinandersetzung. Als der Haupttäter später bestritt, das Nutria gequält zu haben, konnten die Handyaufnahmen das Gegenteil beweisen. Zudem konnte das Tier nach der Tortur nur noch humpelnd flüchten. Gegen die Gruppe, speziell gegen den Haupttäter, wurden Strafverfahren wegen Tierquälerei und Körperverletzung eingeleitet. 

Startseite
ANZEIGE