1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Bohmte: Ultraleichtflugzeug überschlagen – Unfall löst Großeinsatz aus

  6. >

Landung geht schief

Ultraleichtflugzeug überschlägt sich – Unfall löst Großeinsatz aus

Münsterland/Kreis Osnabrück

Auf dem Flugplatz Bohmte-Bad Essen ist ein Flieger aus dem Münsterland schwer verunglückt. Der Unfall löste einen Großeinsatz der Rettungskräfte aus.

Von Dario Teschner

Auf dem Flugplatz Bohmte-Bad Essen ist ein Ultraleichtflugzeug abgestürzt, dass in Telgte gestartet war (Symbolbild). Foto: Markus Klümper/dpa (Fotomontage: hallo24.de)

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind am Montagmittag (27. Dezember) gegen 13.50 Uhr zu einem Flugzeugabsturz gerufen worden. Die Maschine vom Typ "Aerospool WT-9 Dynamic",  die zuvor in Münster-Telgte gestartet war, hatte sich bei der Landung auf dem Flugplatz Bohmte-Bad Essen überschlagen. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. 

Flugzeugabsturz in Bohmte: Zwei Münsterländer verletzt

Nach Angaben der Polizei Osnabrück hatte der 35-jährige Pilot, ein Mann aus Nordwalde, in östliche Richtung zur Landung angesetzt. Dabei habe er aus bislang unbekannten Gründen die Landebahn verfehlt und einige Meter neben der Piste aufgesetzt. Schließlich überschlug sich das Ultraleichtflugzeug auf dem Flugplatz Bohmte-Bad Essen und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. 

Der Pilot und eine 32-jährige Frau aus Emsdetten, die sich ebenfalls in der Maschine befand, konnten sich selbstständig aus dem Flieger befreien. "Nach einer Erstversorgung wurden beide Personen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht", so die Beamten weiter. 

Ermittlungen zum Flugzeugabsturz in Bohmte laufen

Wie es zu der verunglückten Landung auf dem Flugplatz Bohmte-Bad Essen kommen konnte, ist noch unklar. "Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde in Kenntnis gesetzt", berichtete die Polizei Osnabrück. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Ermittler auf rund 40.000 Euro. 

Startseite
ANZEIGE