1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Bünde: Mann mit Hackmesser lebensgefährlich verletzt – Motiv geklärt?

  6. >

Mordkommission ermittelt

Mann mit Hackmesser lebensgefährlich verletzt

Bünde

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Bünde ist eskaliert. Mit einem Hackmesser wurden einem Beteiligten Kopfverletzungen zugefügt.

Der Tatort in Bünde wurde von der Polizei abgesperrt. (Symbolbild) Foto: Marcel Kusch/dpa

Eine Bielefelder Mordkommission ermittelt derzeit die Hintergründe einer versuchten Tötung in Bünde. Am Samstagmorgen (24. September) gegen 9 Uhr soll ein 38-Jähriger einem Mann (30) lebensgefährliche Kopfverletzungen mit einem Hackmesser zugefügt haben. 

Der Tatverdächtige aus Bünde sitzt nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen in Untersuchungshaft. Zu der körperlichen Auseinandersetzung, zu der es im Rahmen einer privaten Feier gekommen sein soll, geraten immer mehr Details an die Öffentlichkeit. 

Bünde: Tatverdächtiger sitzt in U-Haft

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei ereignete sich der Vorfall in der Eichholzstraße in Bünde. Der mutmaßliche Täter und das spätere Opfer waren aus noch unbekannten Gründen in Streit geraten. Dieser sei eskaliert, als der 38-Jähriger mit einem Hackmesser auf den 30-Jährigen losging. 

"Das Opfer wurde vor Ort notfallmedizinisch versorgt und für die weitere Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo er sich weiterhin befindet. Seine Verletzungen erwiesen sich später als lebensbedrohlich", berichtete die Polizei. Der Angreifer wurde festgenommen und am Sonntag (25. September) einem Haftrichter am Amtsgericht Bielefeld vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Versuchte Tötung in Bünde: Eifersucht als Motiv?

Wie die Ermittler weiter mitteilten, sei der Gesundheitszustand des 30-jährigen Opfers noch immer kritisch. Akute Lebensgefahr bestehe zurzeit aber nicht mehr. Unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Mertens laufen die Untersuchungen der Bielefelder Mordkommission zu den Hintergründen der Gewalttat in Bünde auf Hochtouren. Nach derzeitigem Stand könnte das Motiv im Bereich der Eifersucht liegen, heißt es in einem Polizeibericht am Sonntag. 

Startseite
ANZEIGE