1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Büren/Paderborn: Schwerer Unfall an Kreuzung fordert mehrere Verletzte

  6. >

Vorfahrt missachtet

Schwerer Unfall an Kreuzung fordert mehrere Verletzte

Paderborn

Zu einem folgenschweren Autounfall wurden die Rettungskräfte am Montagabend in Paderborn gerufen. Zwei Wagen kollidierten an einer Kreuzung.

Von Dario Teschner

Nach dem Unfall musste eine Person von den Rettungskräften aus dem Kreis Paderborn aus seinem Auto befreit werden. Foto: Feuerwehr Büren

Ein Mann (75) befand sich gegen 17.30 Uhr mit seinem Wagen auf der L549 und befuhr diese von Büren in Fahrtrichtung Bad Wünnenberg. Zeitgleich war auf der K34 ein 90-Jähriger unterwegs, der sich mit seinem Opel Astra der Kreuzung mit der Landstraße näherte. Der Rentner hielt zunächst am Stoppschild an und fuhr dann in den Einmündungsbereich. Nach Angaben der Polizei Paderborn missachtete er dabei die Vorfahrt des 75-Jährigen. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Unfall im Kreis Paderborn fordert drei Schwerverletzte

Der Mann hatte noch versucht dem Opel auszuweichen. Den Autounfall konnte er jedoch nicht mehr verhindern. Sein Wagen stieß frontal gegen die vordere rechte Seite des Opels. Beide Fahrer sowie die Beifahrerin (85) im Opel erlitten schwere Verletzungen. "Die 85-Jährige musste von Feuerwehr und Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit werden", erklärte die Polizei Paderborn am Dienstagvormittag (9. November).

Die Löschgruppe Hegensdorf aus Büren übernahm die Rettung der Frau aus dem Wagen. Ursprünglich waren die Retter nur wegen der Ölspur zur Unfallstelle ausgerückt, die sich nach dem Zusammenstoß auf der Fahrbahn gebildet hatte. Die drei Verletzten wurden nach notärztlicher Versorgung mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Paderborn und Salzkotten transportiert.

Polizei Paderborn sperrt Straße nach schwerem Autounfall

An den beiden beteiligten Wagen entstanden Totalschäden, weswegen sie abgeschleppt werden mussten. Für die Unfallaufnahme und die anschließenden Bergungsarbeiten sperrte die Polizei Paderborn die L549 weiträumig ab. Die Feuerwehrleute reinigten die Fahrbahn und stellten den Brandschutz sicher. Nach rund zwei Stunden war der Rettungseinsatz beendet und die Sperrung konnte wieder aufgehoben werden.

Startseite
ANZEIGE