1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Corona: Diese Maßnahmen plant die Ampel-Koalition

  6. >

Entwurf vorgestellt

Diese Corona-Maßnahmen plant die Ampel-Koalition

Die zukünftige Regierung plant bereits Anpassungen der Corona-Regeln. Ein nun vorgelegter Entwurf sorgt jedoch für viel Kritik.

Von Sohrab Dabir

Am 25. November läuft in Deutschland die epidemische Notlage aus. Um für die Zeit danach weiterhin im Kampf gegen Corona gerüstet zu sein, hat die sich noch zu bildende Ampel-Koalition nun einen "bundeseinheitlich anwendbaren Katalog möglicher Schutzmaßnahmen“ entworfen.

SPD, Grüne und FDP setzen neben Hygienemaßnahmen, Maskenpflicht und Abstandsgeboten auch auf eine mögliche 3G-Regelung am Arbeitsplatz. Demnach dürften Beschäftigte nur noch zur Arbeit, wenn sie getestet, genesen oder geimpft sind. Für die Liberalen sei dies ein "angemessenes Vorgehen".

Corona-Maßnahmen nicht ausreichend: Scharfe Kritik an Ampel-Plänen

Die 3G-Regel soll auch für öffentliche Räume gelten, wie es in dem am Montag (8. November) vorgelegten Entwurf der Ampel-Partner heißt. Des Weiteren wird über einen erneut kostenlosen Zugang zu Corona-Tests debattiert. Seit knapp einem Monat sind diese kostenpflichtig – aufgrund der seit Tagen gemeldeten Rekordzahlen an täglichen Neuinfektionen und der immer weiter steigenden Inzidenz sollen die Kosten für die Bürgertests erneut ausgesetzt werden.

Die vorgestellen Pläne stießen jedoch bereits auf heftige Kritik. So beklagt der Deutsche Städtetag, dass die Ampel-Regierung die Chance vertan habe, eine bundesweite 2G-Regel in Deutschland einzuführen. "Ohne Piks sollte der Besuch im Fitnesscenter, im Club oder Kino tabu sein", forderte der Vorsitzende Helmut Dedy in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Die Sozialverbände forden zudem eine tägliche Testpflicht für die Pflegebranche – unabhängig vom Impfstatus. Es sei fahrlässig, so die Präsidentin des VdK-Sozialverbands, Verena Bentele, dass die kommende Regierung wie schon zuvor in Bund und Ländern auf einheitliche Regelungen verzichten wolle.

Startseite
ANZEIGE