1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Corona-Regeln gelockert: Bis zu 10.000 Fans wieder in Stadien erlaubt

  6. >

Beschluss am Mittwoch

Corona-Regeln gelockert: Bis zu 10.000 Fans wieder in Stadien erlaubt

Aufatmen bei den deutschen Profivereinen: Sie dürfen wieder bis zu 10.000 Fans in ihren Stadien begrüßen. Zuvor hatte unter anderem Arminia Bielefeld gegen die bestehende Maßnahme geklagt. 

Von Sohrab Dabir

Gegen Borussia Mönchengladbach darf Arminia Bielefeld 10.000 Fans in der SchücoArena begrüßen. Foto: dpa

Seit Wochen waren in deutschen Stadien nur bis zu 750 Zuschauer zugelassen. Gegen diese Anordnung hatte am Dienstag (1. Februar) Arminia Bielefeld eine einstweilige Anordnung per Eilverfahren gestellt, um für das bevorstehende Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mehr Fans begrüßen zu dürfen.

Nach einem Beschluss der Chefinnen und Chefs der Staats- und Senatskanzleien dürfen in Stadien und Hallen im Freien nun wieder mehr Besucher zugelassen werden. Bei überregionalen Großveranstaltungen wie Fußballspielen ist ab sofort deutschlandweit wieder eine maximale Auslastung von 50 Prozent und bis zu 10.000 Menschen erlaubt. So viele Fans werden demnach die Partie der Arminia gegen Mönchengladbach verfolgen können.

Klage von Arminia Bielefeld erfolgreich: Corona-Regeln für Stadien gelockert 

Wie es im Beschluss heißt, liegt die Auslastung in Innenräumen "bei maximal 30 Prozent der jeweiligen Höchstkapazität, jedoch nicht mehr als insgesamt 4000 Zuschauenden". Die neuen Regeln sollen demnach noch am Mittwoch (2. Februar) umgesetzt werden. In den Stadien soll dann jedoch die 2G+-Regel sowie Maskenpflicht herrschen. Neben Arminia Bielefeld zogen in NRW auch der 1. FC Köln sowie Borussia Dortmund gegen die Regel, die nur 750 Fans erlaubt, vor Gericht.

Gegen die Maßnahmen, die beim Bund-Länder-Treffen im Januar vereinbart worden waren, hatte es innerhalb der Bundesliga harsche Kritik gegeben. Als "völlig unverhältnismäßig gegenüber Sport und Kultur" hatte Eckhard Sauren, Vize-Präsident des 1. FC Köln, die Reduzierung der Zuschauer in den NRW-Stadien auf 750 Besucher bezeichnet. Der neue Beschluss kann somit als Erfolg für die klagenden Vereine wie Arminia Bielefeld gewertet werden.

Startseite
ANZEIGE