1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Corona-Impfung für Kinder unter 12 Jahren: Was empfiehlt die Stiko?

  6. >

Fünf- bis Elfjährige

Stiko aktualisiert Impfempfehlung für Kinder unter 12 Jahren

Die Stiko hat ihre Corona-Impfempfehlung aktualisiert. Auch Fünf- bis Elfjährige können sich nun impfen lassen. Doch es gibt Einschränkungen.

Von Dario Teschner

Die Stiko empfiehlt die Corona-Impfung für Kinder (5 bis 11 Jahre) mit Vorerkrankungen. Foto: Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn

Seit Wochen wird in Deutschland darauf gewartet, dass die Ständige Impfkommission (Stiko) die Corona-Impfung für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren freigibt. Am Donnerstag (9. Dezember) wurde nun die Impfempfehlung aktualisiert. Auch Fünf- bis Elfjährige können sich nun mit einer Impfung gegen das Coronavirus schützen.  

Die Stiko empfiehlt die Corona-Impfung bei Kindern zwischen fünf und elf Jahren jedoch zunächst nur für Mädchen und Jungen mit Vorerkrankungen. Auf eigenen Wunsch hin können Eltern ihren Nachwuchs dennoch impfen lassen, hieß es in einer Pressemitteilung. Der Beschlussentwurf sei am Donnerstagnachmittag in das vorgeschriebene Stellungnahmeverfahren gegangen, hieß es.

Wird die Corona-Impfung für alle Kinder empfohlen?

Nein. Bis heute gibt es seitens der Stiko für die Altersklasse "5 bis 11 Jahre" keine generelle Impfempfehlung. Dennoch können Eltern ihre Kinder auf eigenen Wunsch hin gegen Corona impfen lassen. Im August dieses Jahres hat die Stiko nach langem Zögern die Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren freigegeben. Zuvor hatten die Experten auch in dieser Altersklasse lediglich eine Impfempfehlung für bestimmte Personen ausgesprochen. Die Stiko befürwortet eine Immunisierung bei Fünf- bis Elfjährigen in folgenden Fällen:

  • Kinder mit Vorerkrankungen wird die Corona-Impfung empfohlen.
  • Kindern, in deren Umfeld sich Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, sollten ebenfalls geimpft werden.  
  • Darüber hinaus können sich alle Fünf- bis Elfjährigen nach entsprechender ärztlicher Aufklärung den schützenden Piecks abholen, sofern ihre Eltern dies wünschen.

Die Corona-Impfung bei Kindern und Jugendlichen erfolgt ausschließlich mit dem Wirkstoff von Biontech. Der mRNA-Impfstoff wird jedoch deutlich geringer dosiert. Wie auch bei Erwachsenen werden zwei Impfstoffdosen verabreicht. Zwischen der Erst- und Zweitimpfung wird ein Abstand von drei bis sechs Wochen empfohlen. 

Corona-Impfung für Kinder unter 12 Jahre: Warum spricht die Stiko keine generelle Empfehlung aus?

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) ist die 7-Tage-Inzidenz bei Kindern in der Altersgruppe fünf bis elf Jahren zurzeit sehr hoch. Es ist davon auszugehen, dass sich ein Großteil der Jüngeren mittelfristig mit dem Coronavirus infizieren wird. "Allerdings verlaufen die meisten Infektionen asymptomatisch", so die Gesundheitsexperten. 

"Für Fünf- bis Elfjährige ohne Vorerkrankungen besteht nur ein geringes Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung, Hospitalisierung und Intensivbehandlung. Hinzu kommt, dass das Risiko seltener Nebenwirkungen der Impfung aufgrund der eingeschränkten Datenlage derzeit nicht eingeschätzt werden kann", teilte die Stiko mit. Aus diesen Gründen habe man keine generelle Impfempfehlung ausgesprochen. Sollte es neue Erkenntnisse geben, könnte diese aber angepasst werden. 

Startseite
ANZEIGE