1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Detmold: Zeugen gesucht nach schwerem Unfall mit Rettungswagen und Lkw

  6. >

Fünf Verletzte

Nach schwerem Unfall mit Rettungswagen und Lkw – Polizei sucht Zeugen

Detmold

An einer Kreuzung in Detmold ist es zu einem schweren Unfall mit einem Rettungswagen und einem Lkw gekommen. Die Polizei Lippe sucht jetzt nach Zeugen.

Von Dario Teschner

Bei dem Unfall waren nach Angaben der Feuerwehr Detmold keine Personen eingeklemmt, aber eingeschlossen. Foto: Feuerwehr Detmold

Update: 24. Februar, 8.07 Uhr. Wie ist es zu dem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem Lkw in Detmold gekommen, bei dem fünf Personen zum Teil schwer verletzt wurden? Mit dieser Frage beschäftigt sich aktuell die Polizei Lippe.

"Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Rettungswagen mit vier Personen an Bord auf der Lemgoer Straße in Richtung des Detmolder Klinikums. Blaulicht und Martinshorn waren eingeschaltet", heißt es in der Polizeimeldung am Mittwoch (23. Februar). Der Lkw-Fahrer befand sich zum Unfallzeitpunkt auf dem Nordring in Richtung Ernst-Hilker-Straße. Einen Zusammenstoß mit dem Einsatzfahrzeug konnte der 54-jährige Mann trotz einer eingeleiteten Vollbremsung nicht mehr verhindern. 

Bei dem Unfall in Detmold kamen alle fünf Beteiligten zu Schaden. "Die 32-jährige Fahrerin des Rettungswagens erlitt schwerste Verletzungen, die drei weiteren Personen im Rettungswagen mussten mit schweren Verletzungen in umliegende Kliniken gebracht werden", berichtet die Polizei Lippe. Der Fahrer des Lasters kam mit leichten Verletzungen in eine Klinik. Um den Unfallhergang zu ermitteln, suchen die Beamten nach möglichen Zeugen. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat unter 05231/6090 entgegen.

Detmold: Unfall mit Rettungswagen und Lkw – Personen in Fahrzeug eingeschlossen

Update: 23. Februar, 14.19 Uhr. Die Feuerwehr Detmold hat auf ihrer Facebookseite weitere Informationen zu dem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem Lkw veröffentlicht, der sich am Mittwoch an der Kreuzung Nordring/Lemgoer Straße/Ernst-Hilker-Straße zugetragen hat.

Demnach befand sich der Rettungswagen gerade auf einer Einsatzfahrt in Richtung Klinikum Detmold, als es im besagten Einmündungsbereich zu dem Zusammenstoß mit einem Laster kam. Durch den Aufprall kippte das Einsatzfahrzeug auf die Seite. Die Retter sowie ein Patient wurden dabei eingeschlossen und mussten von der Feuerwehr befreit werden. 

Nach bisherigen Erkenntnissen  wurden bei dem Unfall in Detmold fünf Menschen verletzt, zwei davon schwer. Sie mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz und unterstützte die Polizei Lippe mit einer Drehleiter bei der Unfallaufnahme.

Fünf Verletzte bei Unfall in Detmold

Erstmeldung: 23. Februar, 12.56. Am Mittwochvormittag gegen 9.25 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich an der Kreuzung Nordring/Lemgoer Straße/Ernst-Hilker-Straße ereignet hatte. Im Einmündungsbereich waren ein Rettungswagen und ein Laster zusammengeprallt.

Wie genau es zu der Kollision auf der Kreuzung in Detmold gekommen ist, steht derzeit noch nicht fest. Die Polizei Lippe hat den Unfall aufgenommen und wird voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt nähere Details zum Unfallhergang veröffentlichen.

Bei dem Unfall in Detmold wurden nach WDR-Informationen fünf Personen zum Teil schwer verletzt. Nach notärztlicher Versorgung kamen sie mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Für die Unfallaufnahme und die anschließenden Bergungsarbeiten blieb die Unfallstelle voll gesperrt.

Startseite
ANZEIGE