1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Detmold: Unfall mit verletzter Person löst Feuerwehreinsatz aus

  6. >

Rettungseinsatz

20-Jähriger bei Unfall in Detmold verletzt

Detmold

Auf der Bielefelder Straße in Detmold sind zwei Autos zusammengeprallt. Bei dem Unfall wurde ein 20-jähriger Mann verletzt.

Von Dario Teschner

Die Kräfte der Feuerwehr Detmold klemmten die Batterien ab, um den Brandschutz sicherzustellen. Foto: Feuerwehr Detmold

Update: 23. Februar, 10.45 Uhr. Die Polizei Lippe hat weitere Details zu dem Verkehrsunfall veröffentlicht, der sich am Dienstagabend auf der Bielefelder Straße zugetragen hat. Demnach handelt es sich bei der verletzten Person um einen 20-jährigen Mann aus Lage. 

Der Mann, der mit seinem VW aus einer Anliegerstraße, die sich schräg gegenüber der Einmündung zur Pivitsheider Straße befindet, wollte auf die Bielefelder Straße abbiegen. Bei diesem Vorgang übersah der junge Fahrer offenbar den Audi einer Frau (29) aus Pforzheim, die in Richtung Detmold fuhr.

Der 20-Jährige wurde bei dem Unfall in Detmold verletzt und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die 29-Jährige blieb unverletzt. Durch die Kollision wurden beide Fahrzeuge jedoch so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. 

Detmold: Unfall mit verletzter Person löst Feuerwehreinsatz aus

Erstmeldung: 23. Februar, 6.49 Uhr. Am Dienstagabend (22. Februar) gegen 17.45 Uhr wurde die Feuerwehr Detmold zu einem Verkehrsunfall gerufen. Im Bereich Pivitsheider Straße/Bielefelder Straße waren zwei Wagen kollidiert. Die Löschgruppe Pivitsheide sowie der Rettungsdienst eilten zur Unfallstelle.

Eine Person erlitt bei dem Zusammenstoß Verletzungen, teilten die Einsatzkräfte in einer Pressemitteilung mit. Das Schadensbild an der Unfallstelle hielt sich insgesamt aber in Grenzen, sodass die Feuerwehr nach eigenen Angaben lediglich den Brandschutz sicherstelle und die Autobatterien abklemmte. Weitere Informationen zu dem Unfall liegen bisher noch nicht vor.

Startseite
ANZEIGE