1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rheine im Kreis Steinfurt: Dreiste Diebe verschaffen sich Zutritt zur Wohnung

  6. >

Geld und Schmuck gestohlen

Diebe rauben Haus aus, während die Bewohnerin daneben steht

Trickdiebe werden nicht müde, sich immer wieder neue Methoden einfallen zu lassen. In diesen Fällen raubten sie das Haus aus, während die Bewohner daneben standen.

Von Lisa Fraszewski

"Die Betrüger sind gewieft und nutzen die Hilfsbereitschaft schamlos aus", erklärt die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Beamten raten:

  • Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür klingeln.
  • Werden Sie misstrauisch, wenn Fremde Sie an der Haustür in ein längeres Gespräch verwickeln.
  • Unterschreiben Sie unbekannten Personen grundsätzlich nichts an der Haustür.
  • Lassen Sie keine fremde Person in ihre Wohnung.
  • Weisen Sie unbekannte Personen, die unter Verwendung einer Lügengeschichte in Ihre Wohnung wollen, konsequent ab.

5. Juni (Dienstag): Ladbergen

Zwei unbekannte Frauen klingelten gegen 15.15 Uhr auf der Goethestraße an einer Haustür. Die beiden gaben an, ein Paket für den Nachbarn abgeben zu wollen. Dieser sei aber nicht Zuhause. Die Unbekannten baten die Hauseigentümerin, ihm eine Nachricht zu schreiben.

Als die gutmütige Hauseigentümerin einwilligte, folgte eine der Unbekannten ihr in die Küche. Die andere nutzte die Gelegenheit und durchsuchte die Wohnung. Allerdings ohne viel Erfolg. Sie stahl lediglich 30 Euro aus einem Behälter. Nach kurzer Zeit verließen die fremden Frauen die Wohnung wieder.

Beide waren etwa 24 bis 30 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß. Eine der Frauen hatte die langen blonden Haare zu einem Zopf gebunden, die andere trug das schulterlange schwarze Haar offen. Beide Frauen waren in Hosen, dazu in einem Fall mit einem weiß gepunkteten T-Shirt unterwegs. Auffallend war der ausländische Akzent, den beide sprachen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Lengerich unter 05481/93 37 45 15.

29. Mai (Dienstag): Rheine

Gegen 8.30 Uhr klingelten zwei Männer an einer Haustür im Schotthock. Die Bewohnerin öffnete und wurde sofort von den Beiden überrumpelt: Sie traten ohne Aufforderung in das Haus ein. Einer der Männer redete konstant auf die Frau ein, um sie mit dem Gespräch abzulenken. Der andere hatte sich währenddessen ins Obergeschoss geschlichen und durchsuchte die privaten Zimmer.

Nach einiger Zeit kam der Mann wieder runter. Er und sein Kollege ließen die Frau kommentarlos stehen und gingen schnurstracks aus dem Haus. Sie überprüfte sofort ihre Wertgegenstände und musste feststellen, dass einiges fehlte: Eine Geldkassette, Schmuck und Bargeld waren gestohlen worden.

Die Täter werden beide um die 40 Jahre alt beschrieben. Einer von ihnen war etwa 1,85 Meter groß, hatte kurze, blonde Haare und eine stämmige Statur. Der zweite Mann war ungefähr 1,65 Meter groß und hatte eine Baseballkappe auf. Beide trugen eine "dachdeckerähnliche" Kleidung, sagte die Frau der Polizei. Dieses bittet um Hinweise unter 05971/9 38 42 15.

Startseite
ANZEIGE