1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Nach Unfall in Lüdinghausen: Mann belügt Polizisten – und belastet sich damit

  6. >

Polizei in Lüdinghausen

Dreiste Lüge nach Unfallflucht: Mann geht zur Polizei - doch die riecht den Braten

Nachdem ein 65-Jähriger in Lüdinghausen einen Unfall verursacht und dabei einen Motorradfahrer verletzt hatte, flüchtete er. Wenige Tage später ging der Unfallverursacher zur Polizei und tischte ihnen eine Lüge auf – doch das ging nach hinten los.

Von Sohrab Dabir

Lüdinghausen – Diese Lüge ging glatt nach hinten los: Ein 65-jährige Ascheberger verursachte am Dienstag (7. August) einen Unfall auf der B58 in Lüdinghausen. Mit einem schwarzen Toyota hatte er einen Traktor überholt – einem Motorradfahrer war er bei dem Manöver auf dessen Fahrbahn gefährlich nahe gekommen. Dabei traf er mit dem linken Außenspiegel seines schwarzen Toyota Aygos die linke Hand des Motorradfahrers.

Der 65-Jährige machte sich davon, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Seitenspiegel seines Auto wurde dabei beschädigt. Nachdem die Polizei Coesfeld in einer Mitteilung um Hinweise bat, meldete sich der Unfallverursacher persönlich bei den Beamten. Doch er kam nicht, um die Straftat zu gestehen.

Unfallverursacher geht zur Polizei: Doch die durchschauen seine Lüge

Dem Polizisten erklärte der 65-Jährige, dass er zwar einen schwarzen Toyota Aygo fahre, der auch einen kaputten linken Seitenspiegel habe. Dieser sei jedoch dadurch zu Bruch gekommen, dass ihm "irgendetwas" dagegen geflogen sei. Doch mit dieser Geschichte aus 1000 und einer Nacht kam er nicht davon.

Lesen Sie auch: Mann sucht Hilfe bei der Polizei und wird festgenommen – an seinem Geburtstag.

Ein Ermittler des Verkehrskommissariates in Dülmen verglich die am Unfallort gesicherten Spiegel-Teile mit den Spiegel-Resten am Aygo des Mannes und – siehe da – alles passte zusammen. Der Ascheberger hatte mit den Puzzle-Künsten des Polizisten nicht gerechnet. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verkehrsunfallflucht.

Unfall auf der B58: Ein Autofahrer wurde in Lüdinghausen schwer verletzt. Zu einem gefährlichen Vorfall kam es in Lüdinghausen: Ein Senior landete mit seinem Krankenstuhl in der Stever. Nach dem jährlichen Grasbahnrennen ermittelt die Polizei außerdem wegen gefährlicher Körperverletzung: Ein Unbekannter hatte einem Mann aus dem Sauerland eine Bierflasche in Ibbenbüren über den Kopf gezogen. Der Verletzt musste mit einer Platzwunde ins Krankenhaus.

Bei einem Unfall auf einem Campingplatz in Lüdinghausen wurde ein Mann schwer verletzt: Eine Stichflamme entstand beim Grillen. Tödlicher Unfall: Ein Radfahrer stürzte in Lüdinghausen und verstarb wenig später.

Startseite
ANZEIGE