1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Dülmen: Kinder auf den Gleisen – Zugverkehr lahmgelegt

  6. >

Kollision vermutet

Kinder auf den Gleisen: Zugverkehr im Bahnhof Dülmen lahmgelegt

Dülmen

Mehrere Kinder liefen kurz vor einem einfahrenden Zug über die Gleise. Weil der Zugführer nicht mehr bremsen konnte, war ein Zusammenstoß nicht mehr auszuschließen.

Von Lea Wolfram

Im Bahnhof Dülmen musste wegen mehreren Kindern auf den Gleisen eine Streckensperrung eingerichtet werden. (Symbolbild)  Foto: dpa

Gegen 18 Uhr kam es am Freitagabend (17. Dezember) in Dülmen wegen einer Kindergruppe zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Bundespolizei. Die vier Minderjährigen waren zunächst auf dem Bahnsteig im unteren Bereich des Bahnhofes unterwegs. Dann überquerten die Kinder plötzlich und verbotenerweise die Gleise, kurz bevor ein ICE in Richtung Haltern-Sythen in den Bahnhof einfuhr.

"Dieser Zug musste nicht in Dülmen anhalten", berichtet die Polizei Coesfeld. Demensprechend fuhr er mit hoher Geschwindigkeit in den Bahnhof ein. Der Zugführer konnte die Kinder zwar im letzten Moment noch erkennen, doch eine Notbremsung des ICE war laut Polizei nicht mehr möglich. Deswegen konnte der Zugführer nicht ausschließen, dass es beim Einfahren in den Bahnhof Dülmen zur Kollision mit den Kindern gekommen sein konnte.

Auf den Zuggleisen unterwegs: Kinder verursachen Streckensperrung in Dülmen

Die Fahrdienstleitung Dülmen informierte daraufhin umgehend Feuerwehr und Polizei über einen möglichen Unfall. Damit die Einsatzkräfte die Kinder gefahrlos suchen konnten, wurde der gesamte Zugverkehr auf dem Streckenabschnitt Dülmen/Sythen für etwa eine Stunde komplett stillgelegt. Alle vier Kinder konnten jedoch unverletzt angetroffen und den Erziehungsberechtigten übergeben werden, die zudem über den Vorfall informiert wurden.

Startseite
ANZEIGE