1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Enger/NRW: Frontal-Unfall mit fünf Autos fordert Verletzte

  6. >

Straße gesperrt

Frontal-Unfall mit fünf Autos im Kreis Herford

Enger

Die Einsatzkräfte aus dem Kreis Herford wurden am Montag (12. Juli) zu einem Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen gerufen. Zwei Wagen waren in Enger bei Herford frontal zusammengestoßen. 

Von Dario Teschner

Rettungssanitäter aus dem Kreis Herford mussten zu einem schweren Unfall in Enger (NRW) ausrücken (Symbolbild). Foto: Matthias Rietschel/dpa

Am Montag (12. Juli) ist es in Ostwestfalen zu einem Unfall mit mehreren Autos gekommen. Ein 88-jähriger Mann aus Spenge verlor gegen 11 Uhr auf der Herforder Straße in Enger offenbar die Kontrolle über seinen Mercedes und geriet in Höhe des Madliedwegs in den Gegenverkehr. Dort stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Durch die Kollision kam es zu Zusammenstößen mit drei weiteren Autos. Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr sowie der Polizei Herford rückten zur Unfallstelle aus.

Herford: Unfall in Enger fordert Verletzte

Nach bisherigen Kenntnisstand wurden bei dem Autounfall auf der Herforder Straße in Enger zwei Personen verletzt. Die betroffenen Personen wurden vom Rettungsdienst vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert.

Zwei Wagen, die in den Frontalcrash involviert waren, wurden durch die hohe Wucht des Aufpralls fast vollständig zerstört. Die Autos waren nach dem Unfall in Enger nicht mehr fahrbereit. Die Polizei Herford entschied sich daher, ein Abschleppunternehmen zu kontaktieren, um die Fahrzeuge von der Fahrbahn zu schaffen.

Polizei Herford sperrt Straße in Enger

Bei dem Unfall wurde die Herforder Straße zwischen Enger-Mitte und Herringhausen regelrecht in ein Trümmerfeld verwandelt. Die Fahrbahn musste daher zeitweise für den nachfolgenden Verkehr komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Enger sicherte die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher.  

Die Aufräum- und Bergungsarbeiten auf der Herforder Straße dauerten rund zwei Stunden an. Nachdem diese abgeschlossen waren, konnte die Polizei Herford den abgesperrten Bereich wieder für den Verkehr freigeben. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Am Donnerstag (8. Juli) rückten zudem die Einsatzkräfte aus Minden-Lübbecke zu einem Unfall in Espelkamp aus, nachdem an einer Kreuzung ein Bulli und ein Toyota zusammengestoßen waren.

Startseite
ANZEIGE