1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Espelkamp: Lebenslang für den Doppelmörder

  6. >

Ex-Frau und Bruder getötet

Doppelmord von Espelkamp: Urteil gefallen

Espelkamp/Bielefeld

Im Juni 2021 erschoss ein 53-Jähriger seine Ex-Frau sowie ihren Bruder. Im Prozess gegen den Mann wurde jetzt das Urteil gefällt.

Von Sohrab Dabir

Der 53-Jährige, hier beim Prozessbeginn in Bielefeld, wurde wegen Mordes verurteilt. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Bildarchiv

Die Tat erschütterte die Stadt im Kreis Minden: Im Juni 2021 erschoss ein heute 53-Jähriger seine Ex-Frau und ihren Bruder in Espelkamp. Der Verdächtige tötete die 51-Jährige kurz nachdem sich das Paar getrennt hatte. Kurze Zeit später wurde der Mann im niedersächsischen Diepenau festgenommen.

Am Bielefelder Landgericht wurde dem mutmaßlichen Mörder der Prozess gemacht. Vor Gericht gab der Angeklagte zu, seine Ex-Frau sowie ihren Bruder aus Verzweiflung getötet zu haben, da er mit der Trennung nicht zurechtgekommen sei. Am Mittwoch (30. März) ist das Urteil gegen den Mann gefallen.

Lebenslang für Doppelmord in Espelkamp

Der 53-jährige aus Diepenau wurde vom Landgericht Bielefeld wegen Mordes aus Heimtücke zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt. Zudem stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest – somit ist eine vorzeitige Entlassung nach 15 Jahren so gut wie ausgeschlossen. Damit folgten die Richter dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die die Höchststrafe für den Mörder beantragt hatte. Die Verteidigung des Verurteilten hatte zuvor auf Totschlag plädiert, da ihrer Meinung nach lediglich eine ungeplante Tat aus dem Ruder gelaufen sei. Diese Ansicht teilte das Landgericht nicht.

Startseite
ANZEIGE