1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Espelkamp: Autofahrerin von Zug erfasst – Rettungskräfte im Einsatz

  6. >

Kreis Minden

Autofahrerin von Zug erfasst – Rettungskräfte im Einsatz

Espelkamp

Schwerer Unfall im Kreis Minden: Ein Zug der Eurobahn hat ein Auto mit voller Wucht erfasst. Erst 200 Meter später kam die Bahn zum Stillstand.

Von Sohrab Dabir

Der Ford der 79-Jährigen wurde von der Eurobahn im Frontbereich erfasst und schwer beschädigt. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Eine 79-Jährige wurde bei einem Unfall in Espelkamp schwer, aber offensichtlich nicht lebensgefährlich verletzt. Polizeiangaben zufolge war die Frau am Dienstagvormittag (29. März) mit ihrem Ford in Richtung der Bremer Straße (B239) unterwegs, als sie gegen 9.50 Uhr den Bahnübergang am Kleinsteller Weg überqueren wollte

In dem Moment näherte sich ein Zug der Eurobahn von links und erfasste die Autofahrerin auf den Gleisen, die mit einem Andreaskreuz beschildert waren. "Dabei wurde ihr Pkw an der Front erfasst und herumgeschleudert", heißt es im Polizeibericht zum Unfall in Espelkamp. Knapp 200 Meter später konnte der Zugführer die Bahn zum Halten bringen.

Espelkamp: Frau nach schwerem Unfall ansprechbar

Die Polizei vermutet, dass die 79-Jährige den herannahenden Zug nicht wahrgenommen hatte. Die Seniorin war nach dem schweren Unfall noch ansprechbar und wurde vor Ort von einem Notarzt sowie einer Rettungswagenbesatzung behandelt. Anschließend wurde sie in ein Krankenhaus nach Lübbecke gebracht. Der Lokführer blieb beim Unfall in Espelkamp unverletzt.

Passagiere hielten sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht in der Eurobahn auf. Während der Zug mit einem Ersatzfahrer anschließend in Richtung Rahden weiterfahren konnte, wurde der schwer beschädigte Ford der Frau abgeschleppt. Erst wenige Tage zuvor hatte es auf der B239 in Lübbecke einen schweren Unfall gegeben.

Startseite
ANZEIGE