1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Unbekannte Täter sprengen einen Geldautomaten der Sparda-Bank auf

  6. >

Unbekannte auf der Flucht

Explosion in Ibbenbüren: Täter drohten mit Pistole

Mitten in der Nacht zu Donnerstag (20. Juni) wurde die Polizei zur Sparda-Bank im Ortskern gerufen. Um 3.15 Uhr knallte es.

Von Stefanie Masuch

Update 15.28 Uhr

Die Ermittlungen haben ergeben, dass es sich um mindestens zwei Täter gehandelt haben muss. Sie waren maskiert. Anwohner waren von der Explosion aufgewacht und hatten anschließend ein Auto davonfahren hören. Während der Tat haben die Männer einen Mitarbeiter der Sicherheitsfirma mit der Pistole bedroht. Die Polizei vermutet, dass eine Bande aus den Niederlanden hinter der Sprengung steckt. Zur Sprengung des Automaten wurde ein Gas-Luftgemisch benutzt.

Ibbenbüren – Bislang unbekannte Täter haben einen Geldautomaten in einer Bankfiliale an der Kanalstraße aufgesprengt. Die hinzugerufenen Beamten nahmen die Ermittlungen auf, können zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht viel sagen.

So ist beispielsweise unklar, um wie viele Täter es sich handelt. Auch weiß man noch nicht, ob die Sprengung erfolgreich war und wie viel Geld gestohlen wurde. Die Polizei hat den Tatort abgesperrt. Eine Sprecherin der Bank sagte der WN, dass die Zentrale gerade noch nicht betreten werden könne: "Die Polizei sichert noch die Spuren".

Startseite
ANZEIGE