1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Facebook-Ausfall kostet Mark Zuckerberg über 6 Milliarden Dollar

  6. >

Facebook, WhatsApp, Instagram

Aktie abgerauscht: Facebook-Ausfall kostet Zuckerberg über 6 Milliarden Dollar

Am Montag fielen Facebook, WhatsApp und Instagram für knapp sechs Stunden komplett aus. Ein Desaster nicht nur für die Nutzer – auch Facebook-Chef Zuckerberg hat Federn gelassen.

Von Sven Haverkamp

Für den Facebook-Konzern war der Totalausfall ein herber Schlag (Symbolbild) Foto: dpa

Am Montag (4. Oktober) kam es ab etwa 18 Uhr abends zu einem beispiellosen Totalausfall innerhalb des Facebook-Konzerns, zu dem auch WhatsApp und Instgram gehören. Sechs Stunden lang ging nichts mehr. Der Grund soll ein Programmierfehler gewesen sein. Einen großangelegten Hackerangriff, den viele vermuteten, gab es demnach nicht.

Facebook

"Facebook down": Totalausfall war Thema des Tages

Da alle Nutzer, die sonst auf den Plattformen Instagram, Facebook oder WhatsApp unterwegs sind, plötzlich nicht mehr kommunizieren konnten, schlug die große Stunde des Nachrichtendienstes Twitter. Ein Versuch seitens Facebook im Jahr 2008, Twitter für 500 Millionen US-Dollar zu kaufen, war damals gescheitert. Der Nachrichtendienst konnte sich einen kleinen Seitenhieb auf die Konkurrenz angsichts des Ausfalls am Montag nicht verkneifen:

Zudem trendeten auf Twitter die Hashtags "#facebookdown", "#whatsappdown" und "#instagramdown". Etwa gegen Mitternacht liefen die Dienste wieder. Wie die New York Times berichtete, soll ein kleines Team zu den Servern nach Santa Clara geschickt worden sein, um sie manuell neuzustarten – offenbar erfolgreich. Doch der Totalausfall hatte weitreichende Folgen für Facebook und dessen Chef Mark Zuckerberg.

Nur noch fünftreichster Mensch der Welt: Mark Zuckerberg verliert über 6 Milliarden Dollar

Der Ausfall von Facebook, Instagram und WhatsApp hat den Konzern und dessen Gründer Mark Zuckerberg bares Geld gekostet. Durch den Fall der Facebook-Aktie um knapp fünf Prozent verlor auch Zuckerberg persönlich Geld. Über sechs Milliarden Dollar gingen dem CEO durch die Lappen. Damit "schrumpfte" sein Vermögen auf 120 Milliarden Dollar, was ihn im Ranking der reichsten Personen der Welt auf Platz fünf fallen lies. 

Nachdem die Panne behoben war, entschuldigte Facebook sich bei allen Nutzern für die Probleme. Denn auch vielen Werbekunden, Influencern und Firmen ist viel Geld verloren gegangen.  

Startseite