1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Gronau: Mann an eigener Wohnungstür angeschossen

  6. >

Motivlage unklar

Mann an eigener Wohnungstür angeschossen – Mordkommission ermittelt

Gronau

Ein 41-Jähriger ist durch mehrere Schüsse schwer verletzt worden. Zuvor hatten zwei Männer an seiner Tür geklingelt.

Von Sohrab Dabir

Das Symbolbild zeigt ein Absperrband der Polizei. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

An der Vereinsstraße in Gronau sind am Sonntagabend (3. April) mehrere Schüsse gefallen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge sollen zwei unbekannte Männer an der Wohnungstür eines 41-Jährigen geklingelt haben.

Als der Bewohner die Tür öffnete, sollen unmittelbar zwei Schüsse gefallen sein. Einer traf den Gronauer in der Schulter, der zweite die Hüfte. Danach ergriffen die Täter die Flucht. Die Polizei Münster hat daraufhin unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Thomas Masthoff eine Mordkommission eingerichtet.

Täter aus Gronau auf der Flucht

Das Opfer wurde bei dem Angriff in Gronau schwer verletzt und von einer Bekannten ins Krankenhaus gebracht und dort notoperiert. Er ist laut Polizeiangaben außer Lebensgefahr. "Unsere ersten Ermittlungen deuten darauf hin, dass sich die beiden Männer bereits seit den Mittagsstunden im Bereich rund um die Vereinsstraße aufgehalten haben sollen", erläutert der Leiter der Mordkommission. Die Hintergründe zur Tat im Kreis Borken sind derzeit noch völlig unklar.

Wie das Opfer später angab, sollen die beiden Täter dunkelhäutig gewesen sein und jeweils eine FFP2-Maske getragen haben. Zeugen, die am Sonntagabend an der Vereinsstraße in Gronau auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Nummer 0251/27 50 bei der Polizei zu melden.

Startseite
ANZEIGE