1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Höxter – Vermisst: Wo steckt Ulrich R.? Polizei steht vor Rätsel

  6. >

Höxter

Seit Wochen verschwunden: Wo steckt Ulrich R.? Polizei steht vor Rätsel

Die Polizei Höxter sucht seit fast zwei Wochen nach dem vermissten Ulrich R. aus Marienmünster (NRW). Über den aktuellen Ermittlungsstand berichtet owl24.de.

Von Lea Sarah Wolfram

Update: 23. Februar, 19.25 Uhr. Die Hoffnung Ulrich R. aus Marienmünster doch noch zu finden, schwindet von Tag zu Tag. Zuletzt waren bei der Polizei Höxter keine neuen Hinweise mehr eingegangen. Am Mittwoch (11. Februar) soll er zuletzt von Passanten auf einem Weg in der Nähe von Rischenau gesehen worden sein. Doch als die Zeugen auf ihrem Handy noch mal das Foto des Vermissten überprüfen wollten, lief der Landwirt davon.

Seine Familie hofft noch immer, dass der 39-Jährige zu seinem Wohnort nach Löwendorf zurückkehrt. Die Polizei Höxter hat die Fahndung nach dem Vermissten noch nicht eingestellt. Allerdings wurden die Suchmaßnahmen zurückgefahren, da es aktuell keine konkreten Hinweise gebe, denen die Ermittler nachgehen könnten. „Wir halten in der Region weiter die Augen offen“, sagte ein Polizeisprecher. Ulrich R. war am Vormittag des 3. Februar vom landwirtschaftlichen Anwesen seiner Familie verschwunden und gilt seither als vermisst. Hinweise zu dem Fall werden weiterhin unter der Rufnummer 05271/96 20 entgegengenommen.

Stadt:Marienmünster (Kreis Höxter)
Einwohner:4902 (31. Dezember 2019)
Bundesland:NRW

Höxter: Ulrich R. aus Marienmünster weiter vermisst – Polizei in großer Sorge

Update: 17. Februar, 7.57 Uhr. Seit knapp 14 Tagen gilt der 39-jährige Landwirt Ulrich R. aus Marienmünster-Löwendorf als vermisst. Die Polizei Höxter sucht seit dem 3. Februar nach ihm. Gemeinsam mit der Familie und vielen Helferinnen und Helfern war es den Behörden jedoch bisher nicht gelungen, die Person zu finden. Das Suchgebiet, indem der Vermisste vermutet wird, soll etwa 1200 Quadratkilometern groß sein.

Gegenüber dem Westfalen-Blatt äußerte sich ein Sprecher der Polizei besorgt: „Es ist wichtig, uns so schnell wie möglich zu kontaktieren. Der Vermisste könnte ansonsten schnell wieder weg sein.“ Die Ermittler gehen derzeit jedem Hinweis nach. Doch in den vergangenen Tagen gab es keine heiße Spur mehr. Zuletzt soll Ulrich R. am Mittwoch (10. Februar) in einem Waldstück gesehen worden sein. Seine Familie glaubt daran, ihn bald finden zu können. „Wir sind weiter mit vielen Helfern unterwegs – und geben die Hoffnung nicht auf“, erklärte Christian R., der Bruder des Vermissten, gegenüber dem WB. Es besteht der Verdacht, dass der 39-Jährige Bargeld bei sich trägt, um in Supermärkten einkaufen zu können.

Höxter: Vermisster in Waldstück gesichtet? Polizei äußert sich zu einem Hinweis

Update: 11. Februar, 18.19 Uhr. Seit dem 3. Februar wird bereits nach dem vermissten Ulrich R. (39) aus Neumünster-Löwendorf gesucht – bisher ohne Erfolg. Nun könnte die Polizei Höxter aber auf eine vielversprechende Spur gebracht worden sein: Zwei Zeugen meldeten sich bei den Beamten. Sie wollen den Vermissten in einem Waldstück bei Rischenau gesehen haben.

Wie das Westfalenblatt berichtet, hält Polizeisprecher Jörg Niggemann den Zeugenhinweis für glaubwürdig. „Wir fragen nicht nur nach dem Aussehen, sondern auch nach dem Verhalten und vielen weiteren Merkmalen“, wird Niggemann zitiert. Die Suche nach dem verschwundenen 39-Jährigen geht weiter. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05271/96 20 oder über den Notruf 110 entgegen. Ulrich R. wird folgendermaßen beschrieben (Fotos finden Sie weiter unten im Artikel):

  • etwa 1,85 Meter groß
  • 95 bis 100 Kilo schwer
  • dunkle lockige Haare und Bart
  • trägt schwarze Arbeitskleidung und eine schwarze Mütze
  • ist zu Fuß unterwegs und trägt kein Handy bei sich

Derweil gibt es eine weitere Großfahndung in Ostwestfalen: Eduard K. (21) aus Schloß Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh) ist offenbar spurlos verschwunden. Auch in diesem Fall veröffentlichte die Polizei Fotos des Gesuchten und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Großfahndung nach vermisstem Ulrich R. – Polizei weitet Suche aus

Update: 10. Februar, 16.40 Uhr. Noch immer wird Ulrich R. vermisst. Der 39-Jährige hatte am 3. Februar seine Wohnung in Marienmünster-Löwendorf verlassen und ist seitdem verschwunden. Die Suche der Polizei blieb bislang ohne Ergebnisse, auch eine Veröffentlichung eines Fotos führte bisher nicht zum Auffinden des Gesuchten.

Doch es seien bisher zahlreiche Hinweise bei der Polizei Höxter eingegangen, wie die Neue Westfälische berichtet. Ein zusätzlich bereitgestellter Streifenwagen soll nun den Hinweisen aus der Bevölkerung nachgehen. Dies sei auch aufgrund der schwierigen Wetterlage auch nötig: Wegen des starken Schneetreibens, der bereits zu massiven Verkehrsbehinderungen in OWL führte, könne derzeit nicht per Hubschrauber oder mit Hunden nach dem Vermissten Ulrich R. gesucht werden. Wer etwas über das Verschwinden oder den Aufenthaltsort des 39-Jährigen aus Neumünster weiß, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden: 05271/96 20 oder über den Notruf 110.

Großfahndung nach vermisstem Ulrich R. – Weiteres Foto veröffentlicht

Update: 5. Februar, 20.20 Uhr. Am Freitag hat die Polizei Höxter die Suche nach dem vermissten Ulrich R. fortgesetzt. Von Zeugen erfuhren die Ermittler, dass der 39-Jährige zu Fuß in dem weitläufigen Feld- und Waldgebiet im Bereich zwischen Marienmünster, Höxter und Brakel unterwegs gewesen sein soll. „Im Laufe des Donnerstags, 4. Februar, soll er zu unterschiedlichen Zeiten unter anderem bei Ovenhausen, bei Brakel im Bereich Emder Höhe, im Gebiet Modexer Hof sowie bei Bökendorf gesehen worden sein“, heißt es dazu in der aktuellen Pressemitteilung.

Deshalb setzte die Polizei Höxter am Donnerstag Suchhunde und einen Hubschrauber ein. Als die Dunkelheit einbrach, wurde der Einsatz vorerst abgebrochen. Auch am Freitag rückte die Fliegerstaffel aus, um nach dem Vermissten zu suchen, jedoch bisher ohne Erfolg. Ein weiteres Foto von Ulrich K. wurde veröffentlicht. Hinweise nehmen die Einsatzkräfte weiterhin unter der Telefonnummer 05271/962-0 oder über den Notruf 110 entgegen.

Höxter: Ulrich R. aus Marienmünster noch immer vermisst

Update: 4. Februar, 18.01 Uhr. Nach dem Verschwinden von Ulrich R hat die Polizei Höxter am Donnerstag erneut nach dem Vermissten aus Marienmünster gesucht. Ein Polizeihubschrauber sowie Spürhunde kamen dabei zum Einsatz. Doch von dem 39-Jährigen fehlt weiterhin jede Spur. Die Fahndung nach dem Mann wurde ausgedehnt. In den sozialen Netzwerken, wie Twitter und Facebook, wurden der Suchaufruf der Polizei bereits mehrfach geteilt.

Weitere Suchhunde aus Iserlohn wurden im Laufe des Tages ebenfalls angefordert. „Mit allen verfügbaren Kräften“ sei man im Einsatz, um Ulrich K. zu finden, sagte ein Polizeisprecher. Mehrere Medien berichten, dass es sich bei dem vermissten Mann um einen Landwirt handeln soll. Die Beamten bitten unter der Telefonnummer 05271/962-0 weiterhin um HInweise.

Höxter: Ulrich R. aus Marienmünster vermisst – Polizei leitet Fahndung ein

Erstmeldung: 4. Februar, 17.24 Uhr. Seit Mittwoch (3. Februar) fahndet die Polizei nach Ulrich R., der das letzte Mal um 10.45 Uhr von seinen Angehörigen gesehen wurde, als er seine Wohnung in Marienmünster-Löwendorf verlassen hatte. Seitdem fehlt von dem 39-jährigen Mann jede Spur. Die Ermittler haben ein Foto von dem Vermissten veröffentlicht und bitten die Bevölkerung nun, sich an der Suche zu beteiligen.

Höxter: Große Suchaktion nach Ulrich R. – Polizei macht Angaben zum Vermissten

Um Ulrich R. schnellstmöglich zu finden, hat die Polizei Höxter in Ostwestfalen* eine Großfahndung nach dem Mann eingeleitet. Die Suchmaßnahmen der Einsatzkräfte führten jedoch bislang nicht zum gewünschten Erfolg. Deshalb haben die Beamten eine Personenbeschreibung des Mannes veröffentlicht:

  • Die gesuchte Person ist etwa 1,85 Meter groß und wiegt zwischen 95 bis 100 Kilogramm.
  • Er hat dunkle lockige Haare und einen Bart.
  • Der 39-Jährige trägt wahrscheinlich schwarze Arbeitskleidung und eine schwarze Mütze.

Die Ermittler der Polizei aus Höxter gehen bisher davon aus, dass der Vermisste fußläufig im Umland von Löwendorf unterwegs ist. Nach Angaben der Beamten soll er weder Geld noch ein Smartphone bei sich tragen. Deshalb dürfte es schwierig sein, seinen aktuellen Standort herauszubekommen.

Vermisstensuche in Höxter: Polizei schließt gesundheitliche Gefährdung nicht aus

Im Augenblick steht die Polizei Höxter vor einem Rätsel. Um den Aufenthaltsort von Ulrich K. zu ermitteln, haben die Beamten zusätzlich noch ein Bild von dem 39-Jährigen veröffentlicht. Auf dem Fahndungsfoto ist der Vermisste aus Marienmünster (NRW) gut zu erkennen. Eine gesundheitliche Gefährdung des Mannes könne derzeit nicht ausgeschlossen werden, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung.

Bei der Suche nach Ulrich K. ist die Polizei Höxter auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Wer Angaben zu dem Vermissten machen kann oder weiß, wo er sich aufhält, möge sich umgehend mit der Behörde in Verbindung setzen. Hinweise werden unter der Rufnummer 05271/962-0 oder über den Notruf 110 entgegengenommen.

Auch im Kreis Minden-Lübbecke läuft aktuell eine Vermisstensuche: In Espelkamp wurde im Moor nach einer 65-jährigen Frau gesucht, jedoch musste der Einsatz erfolglos beendet werden. In Ostwestfalen* beschäftigen sich die Ermittler auch mit dem Verschwinden eines jungen Mannes: Im Rahmen einer Großfahndung sucht die Polizei Gütersloh nach dem vermissten Eduard K. aus Stukenbrock, der am Montag (8. Februar) spurlos verschwand.

Startseite