1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Paderborn/Salzkotten: Nach Messer-Attacke – Täter greift Polizisten an

  6. >

Salzkotten (Paderborn)

Grundlose Messer-Attacke auf der Straße: 19-Jähriger greift Polizisten bei Festnahme an

Am Dienstag kam es in Paderborn zu einem Messerangriff. Der Täter ging anschließend auch auf die Polizei los.

Von Sven Haverkamp

Paderborn – Am frühen Dienstagmorgen (13. April) kam es gegen 4.45 Uhr in der Langestraße in Salzkotten zu einem Messerangriff. Ein 20-jähriger Mann war zu Fuß dort unterwegs, als ihm in Höhe der Marktstraße ein weiterer junger Mann entgegenkam. Im Vorbeigehen zog der Fremde ein langes Küchenmesser hervor und schnitt dem 20-Jährigen in den Oberschenkel. Ohne anzuhalten, ging der Unbekannte weiter.

Unweit der Tat hielt sich ein Bekannter des Opfers auf, der die Tat beobachtete und sofort einen Rettungsdienst alarmierte. Die Polizei Paderborn begann mit mehreren Streifenwagen nach dem Täter zu suchen, während der verletzte Mann per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Nach kurzer Suche fielen einem Streifenwagen zwei verdächtige Personen auf.

StadtPaderborn
Einwohner151.633
BundeslandNRW

Paderborn/Salzkotten: Täter ergreift Flucht

Die beiden verdächtigen Personen wollten in der Klingelstraße verschwinden, als die Polizisten sie ansprach. Daraufhin ergriff einer der beiden sofort die Flucht, während der andere sich kontrollieren ließ. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd durch die Schützenstraße konnte auch der flüchtige Mann gefasst werden. Bei ihm entdeckten die Beamten die mutmaßliche Tatwaffe mit anhaftenden Blutspuren.

Der junge Mann war offensichtlich alkoholisiert und wirkte in seinen Aussagen verwirrt. Er wurde festgenommen und das Messer sichergestellt. Auf dem Weg zur Polizeiwache wehrte sich der Verdächtige heftig. Er versuchte, die Polizeibeamten zu treten und zu beissen und bespuckte einen von ihnen. Es stellte sich heraus, dass der 19-Jährige bereits gesucht wurde.

Angreifer aus Salzkotten bereits per Haftbefehl gesucht

Die Überprüfung des 19-Jährigen ergab, dass gegen ihn ein Haftbefehl über zwei Jahre Freiheitsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung vorlag. So kam der junge Mann nur kurz ins Polizeigewahrsam nach Paderborn, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Noch am Dienstag wurde der Tatverdächtige dann in die JVA gebracht. Gegen ihn läuft jetzt erneut ein Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Ein weiterer Messer-Angriff wird aktuell vor dem Landgericht Paderborn verhandelt. Ein Mann soll, ebenfalls mit einem Küchenmesser, auf seinen Schwager eingestochen haben. Die Anklage lautet auf Totschlag.

Startseite