1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Gütersloh: AfD-Politiker mit gefälschtem Impfausweis aufgeflogen

  6. >

Ermittlungen

AfD-Politiker aus Gütersloh mit gefälschtem Impfausweis aufgeflogen

Gütersloh

Der AfD-Politiker Axel Nussbaum aus Gütersloh räumte ein, einen gefälschten Impfausweis genutzt zu haben. Er wird auch verdächtigt, Fälschungen zum Kauf angeboten zu haben.

Von Sven Haverkamp

Gütersloh: Axel Nussbaum (AfD) flog mit einem gefälschten Impfausweis auf (Symbolbild). Foto: Sophia Kembowski/dpa

Einem AfD-Politiker aus Gütersloh wird vorgeworfen, seinen Impfausweis gefälscht zu haben. Bei einer Sitzung des Ältestenrates des Gütersloher Kreistages soll die Fälschung aufgefallen sein, als Axel Nussbaum (56) das falsche Dokument beim Einlass vorgezeigt hatte.

AfD-Politiker aus Gütersloh räumt Fälschung ein – keine Reue

Auf Anfrage des WDR bestätigte die Staatsanwaltschaft Bielefeld die Ermittlungen gegen Axel Nussbaum, gegen den auch ein Durschsuchungsbeschluss vorliegt. Der AfD-Mann räumte die Fälschung bereits selbst ein und bestätigte die Ermittlungen. Er betonte dabei jedoch, wegen der Angelegenheit keine Reue zu spüren. 

Axel Nussbaum (AfD)

Ein weitere Vorwurf gegen Nussbaum lautet, dass er 400 Impfpässe des Impfzentrums Lage besitzt, die er anderen AfD-Mitgliedern für 250 Euro pro Stück zum Kauf angeboten haben soll. Dies bestreitet der 56-Jährige jedoch. Die AfD-Landtagsfraktion Gütersloh wollte wegen der laufenden Ermittlungen keine detaillierte Stellungnahme abgeben. Gegenüber dem WDR hieß es jedoch, man lehne dort "die Begehung von Rechtsverstößen konsequent ab."

Startseite
ANZEIGE