1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Gütersloh – Lebensgefahr: Unbekannte legen Betonplatten auf Bahngleise

  6. >

Zug beschädigt

Lebensgefahr: Unbekannte legen Betonplatten auf Bahngleise

Gütersloh

Zwei Züge haben in Gütersloh Betonplatten überfahren, die auf die Gleise gelegt worden waren. Die Bundespolizei ermittelt und bittet dringend um Hinweise.

Von Dario Teschner

In Gütersloh haben unbekannte Täter Betonplatten auf Bahngleise gelegt und so einen Zug beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen des schweren Eingriffs in den Bahnverkehr. Foto: Matthias Balk/Jens Wolf/dpa (Collage hallo24)

Ein gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr beschäftigt aktuell die Bundespolizei in Nordrhein-Westfalen. Am Samstagabend (14. Mai) gegen 22.15 Uhr war ein Zug der Eurobahn von Münster nach Bielefeld unterwegs. Im Bereich des alten Westrings in Gütersloh fuhr der Triebwagen plötzlich über Betonplatten, die auf den Schienen lagen.

"Als einige Minuten später eine weitere Eurobahn auf dem Parallelgleis die Stelle passierte, überfuhr auch dieser Zug aufgelegte Betonplatten. Ein Zug wurde dabei leicht beschädigt", berichtete die Bundespolizei in einer Pressemitteilung. Beide Bahnen wurden sicherheitshalber in einer Werkstatt auf weitere Schäden überprüft.

Gütersloh: Anschlag auf die Bahn – Polizei bittet um Hinweise

Wegen des lebensgefährlichen Zwischenfalls stellte die Polizei Gütersloh umgehend eine groß angelegte Suche nach den Tätern auf die Beine. Bisher verlief diese jedoch ohne Erfolg. Die Bundespolizei leitete zudem ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

"Wer hat im Bereich des Westrings Personen an der Bahnstrecke gesehen, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten?", fragen die Ermittler, die in diesem Fall dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen sind. Zeugen, die Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0800/68 88 000 zu melden.

Startseite
ANZEIGE