1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Gütersloh: Wirt mit Messer am Kopf verletzt – Mordkommission ermittelt

  6. >

Versuchte Tötung

Wirt mit Messer am Kopf verletzt – Mordkommission ermittelt

Gütersloh

Mit einem Messer soll ein Mann (51) in einer Kneipe auf einen Wirt eingestochen haben. Eine Mordkommission ermittelt nun wegen versuchter Tötung.

Von Dario Teschner

Mit einem Messer soll ein 51-Jähriger einen Wirt in Gütersloh attackiert haben (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa (Symbolfoto)

Polizei und Staatsanwaltschaft Bielefeld ermitteln gegen einen 51-jährigen Mann aus Gütersloh, der in einem Lokal an der Kaiserstraße mit einem Messer auf einen Wirt (52) eingestochen haben soll. Das Opfer wurde bei dem Angriff am Kopf verletzt. Nach der mutmaßlichen Tat flüchtete der Angreifer. 

Gütersloh: Verdächtiger nach Messerattacke in Haft

Am frühen Dienstagmorgen (21. Dezember) soll es zu dem Messerangriff in der Kneipe "Journal" in Gütersloh gekommen sein. "In dem Lokal unterhielt er sich über einen längeren Zeitraum mit dem Wirt, einem 52-jährigen Gütersloher", berichtete die Polizei. Gegen 4.45 Uhr sei der Besucher von seinem Platz aufgestanden und habe den 52-Jährigen ohne Vorwarnung attackiert. 

Bei dem Messerangriff in Gütersloh erlitt das Opfer Verletzungen am Kopf. Während der Tatverdächtige die Flucht ergriff, verständigte ein Zeuge die Polizei. Die Ermittler konnten den 51-jährigen Beschuldigten wenig später an der Straße "Unter den Ulmen" entdecken und vorläufig festnehmen. Um die Aufklärung des Sachverhalts kümmert sich eine Mordkommission aus Bielefeld, die unter der Leitung von Kriminalhauptkommissarin Jutta Horstkötter die Ermittlungen aufgenommen hat. 

Startseite
ANZEIGE