1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Gütersloh: Tödlicher Unfall – Nobilia-Arbeiter unter Platten begraben

  6. >

Mann eingeklemmt

Tödlicher Unfall: Nobilia-Mitarbeiter von Wand- und Deckenelementen erschlagen

Gütersloh

Zu einem tödlichen Arbeitsunfall ist es bei der Firma Nobilia gekommen. Das Unglück ereignete sich außerhalb des Werkes am Hüttenbrink in Gütersloh.

Von Dario Teschner

Ein Arbeitsunfall bei Nobilia endete für einen Mann tödlich (Symbolbild) Foto: Uwe Anspach/dpa

Update: 22. Februar, 9.44 Uhr. Zu dem Betriebsunfall beim Küchen- und Möbelunternehmen Nobilia hat sich nun auch die Polizei Gütersloh offiziell zu Wort gemeldet. Ein 66-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück sei bei Reparaturarbeiten auf der Ladefläche eines Sattelauflieger tödlich verletzt worden, heißt es in der Pressemitteilung. Der Mann wurde von herabstürzenden Wand- und Deckenelemente getroffen, die dort gelagert wurden.

Wie genau es zu dem tödlichen Arbeitsunfall in Gütersloh kommen konnte, muss noch ermittelt werden. Das Amt für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Detmold wurde eingeschaltet. Die Experten werden nun überprüfen, ob die arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen bei Nobilia eingehalten wurden. 

Gütersloh: Nobilia-Mitarbeiter stirbt bei Arbeitsunfall

Erstmeldung: 22. Februar, 8.43 Uhr. Am späten Montagabend (21. Februar) gegen 22,10 Uhr wurden die Einsatzkräfte in Gütersloh zu einem schweren Betriebsunfall gerufen. Im Bereich des Nobilia-Werkes am Hüttenbrink soll ein Mann (66) bei Verladearbeiten tödlich verletzt worden sein.

Medienberichten zufolge sei der Arbeiter zwischen zwei Lkw eingeklemmt worden. Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun. Ein Ersthelfer, der den Notruf abgesetzt hatte, musste von einem Notfallseelsorger betreut werden, berichtet Radio Gütersloh am Dienstagmorgen (22. Februar).

Die Polizei Gütersloh hat bisher keine Angaben zu dem tödlichen Arbeitsunfall gemacht. Wie es zu dem tragischen Unglück beim Unternehmen Nobilia (Hauptsitz in Verl) kommen konnte, ist noch unklar. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Informationen zu dem Fall könnten im Laufe des Tages folgen. 

Infos zu Nobilia GmbH & Co. KG

  • 1945 gegründet.
  • Firmenhauptsitz in Verl (Kreis Gütersloh)
  • Unternehmensleitung: Lars M. Bopf (Vors.) Michael Klein, Frank Kramer, Christopher Stenzel
  • Anzahl der Beschäftigen: 3945 Mitarbeiter
  • Umsatz: 1,37 Milliarden Euro
  • Branche: Möbel/Küchen
Startseite
ANZEIGE