1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Weihnachtsmarkt Gütersloh 2022: Start und Corona-Regeln

  6. >

Alle Infos

Weihnachtsmarkt Gütersloh 2021: Start, Öffnungszeiten und Corona-Regeln

Gütersloh

Nach coronabedingter Pause kann der Weihnachtsmarkt in Gütersloh 2021 wieder stattfinden. Alle Infos zum Event.

Von Sven Haverkamp

Der Weihnachtsmarkt in Gütersloh findet 2021 wieder statt. Foto: GTM/Lena Descher

Gute Nachrichten für Veranstalter und Besucher: Der Weihnachtsmarkt in Gütersloh findet 2021 wieder statt. Nachdem das beliebte Event 2020 wegen Corona ausfallen musste, locken in diesem Jahr wieder Glühwein und Lebkuchenherzen. Einige Einschränkungen wird es dennoch geben.

Um den Weihnachtsmarkt in der Gütersloher Innenstadt möglichst stimmungsvoll gestalten zu können, wird die Fläche nicht umzäunt sein. Ein Sicherheitsdienst wird zu den Stoßzeiten jedoch auf einen übersichtlichen Ablauf achten und stichprobenartige Kontrollen durchführen. 

Weihnachtsmarkt Gfütersloh 2021: Start und Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt in Gütersloh findet im Jahr 2021 vom 25. November bis zum 30 Dezember statt. Allerdings kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Weihnachtsmarkt aufgrund der hohen Dynamik der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt werden könnte. Nach aktuellem Stand (18. November) soll der Markt jedoch weiterhin stattfinden. Die Öffnungszeiten:

  • Montags bis Freitags, 11 bis 21 Uhr
  • Samstags, 11 bis 22 Uhr
  • Sonntags, 14 bis 21 Uhr
  • 24., 25. und 26. Dezember geschlossen

Weihnachtsmarkt in Gütersloh: Corona-Regeln

Ab dem 22. November gilt in NRW 2G im Freizeitbereich – dies betrifft auch Märkte und Veranstaltungen, womit auch der Weihnachtsmarkt in Gütersloh von der Maßnahme betroffen ist. Im Vorfeld war bereits angekündigt worden, dass auf der Fläche für Besucher 3G gelten solle und dies durch Ordnungsamt und einen Sicherheitsdienst überprüft werde. Entsprechend wird dies nun sehr wahrscheinlich auch für die Einhaltung der 2G-Regel umgesetzt werden.

Aufgrund der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie müssen zudem weitere Schutz- und Hygiene-Maßnahmen getroffen werden, die bereits früher angekündigt worden waren: Auf eine Umzäunung der Fläche wird 2021 zwar verzichtet, es wird jedoch nicht so viele Hütten geben wie sonst, um so die Fläche zu vergrößern und mehr Platz für die Besucher zu schaffen.

Dies führt allerdings dazu, dass die ehrenamtlich betriebene Vereinshütte und die Kunsthandwerkerhütte in diesem Jahr nicht dabei sein können. Das Angebot auf dem Weihnachtsmarkt Gütersloh wird also ausschließlich kulinarisch sein. Doch um die Vereine und das Kunsthandwerk trotzdem in das Programm mit einzuschließen, haben sich die Veranstalter eine Alternative überlegt.

Kultur und Handwerk im Rahmen des Gütersloher Weihnachtsmarktes

Am 27. November (Samstag), soll es einen Kunsthandwerksmarkt und am 11. Dezember (Samstag) einen Vereinsmarkt auf dem Dreiecksplatz geben. So können auch die Anbieter von Kunsthandwerk und die ehrenamtlichen Vereine so gut wie möglich eingebunden werden. Auch eine Bühne soll auf dem Weihnachtsmarkt in Gütersloh aufgebaut werden, sodass die Kultur nicht zu kurz kommt. 

Sofern es möglich ist, plant der Veranstalter gtm (Gütersloh Marketing) samstags- und sonntagsnachmittags ein Programm für Kinder sowie freitags- und samstagsabends ein Musikprogramm für Erwachsene. Die Bühne und das Programm werden unterstützt durch die Stadt Gütersloh mit den bereitgestellten Mitteln aus dem Re-Start-Programm 2021, das bereits im Sommer bei den sogenannten „Kulturhäppchen“ zahlreichen Künstlern zugutekam.

Obwohl alle Vorkehrungen getroffen wurden, um jeglichen Eventualitäten der Corona-Pandemie vorgreifen zu können, bleiben einige Unsicherheiten bestehen. Kurzfristige Änderungen können also nicht ausgeschlossen werden. Am 22. November veröffentlicht die Stadt Gütersloh weitere Infos zum Weihnachtsmarkt. Auch Bielefeld hat bereits angekündigt, dass der diesjährige Weihnachtsmarkt stattfinden kann.

Startseite
ANZEIGE