1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Halle: Onkel von Frank Rosin erschlagen – Täter soll tot sein

  6. >

Neue Erkenntnisse

Onkel von Frank Rosin in Obdachlosenheim erschlagen – Täter soll tot sein

Halle (Westf.)

Vier Jahre liegt der Tod des Onkels von TV-Koch Frank Rosin in einem Haller Obdachlosenheim zurück. Nun soll der gesuchte Täter tot sein.

Von Sven Haverkamp

Seit vier Jahren wurde nach dem Täter aus Halle (Westf.) gesucht (Symbolbild). Foto: Marcel Kusch/dpa

Vier Jahre ist es mittlerweile her, dass Mohammed A. (26) in einem Obdachlosenheim in Halle-Bokel (Kreis Gütersloh)seinen damaligen Mitbewohner Heinz T. († 74) brutal zusammengeschlagen hatte.

Dabei wurde der Mann, bei dem es sich um den Onkel des Fernseh-Kochs Frank Rosin (55) handelt, so schwer verletzt, dass er wenige Tage später im Krankenhaus verstarb. Der Täter soll danach in die Türkei geflohen sein, wo er sich seitdem versteckt hielt. Nun soll Mohammed A. dort auf spektakuläre Weise ums Leben gekommen sein.

Halle: Mörder von Frank Rosins Onkel tot?

Laut Radio Gütersloh soll der heute 26-Jährige in seiner Wohnung in der Türkei Drogen angebaut haben. Als die Polizei die Räume durchsuchen wollte, soll er aus dem Fenster des zehnten Stocks gesprungen und dabei ums Leben gekommen sein. Nun gilt es zu klären, ob es sich bei dem Toten wirklich um Mohammed A. handelt. Dazu steht das Bundeskriminalamt mit den türkischen Behörden in Kontakt.

Startseite
ANZEIGE