1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Harsewinkel: Transporter prallt gegen Baum – Fahrer in Lebensgefahr

  6. >

Schwerer Unfall im Kreis Gütersloh

Transporter prallt gegen Baum – Fahrer schwebt in Lebensgefahr

Harsewinkel

Ein schwerer Unfall hat sich auf der Haller Straße in Harsewinkel ereignet. Ein Transporter-Fahrer stieß gegen einen Baum und wurde im Wagen eingeklemmt.

Von Dario Teschner

Bei dem Unfall in Harsewinkel im Kreis Gütersloh kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. (Symbolbild) Foto: Boris Roessler/dpa

Eine lebensgefährlich verletzte Person und Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro sind die Bilanz eines folgenschweren Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmittag (12. Juli) auf der Haller Straße zugetragen hat. Laut Polizei Gütersloh handelt es sich bei dem Verletzten um einen 30-jährigen Mann aus Harsewinkel. 

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler war der Fahrzeugführer mit seinem Mercedes-Transporter auf der Straße in Fahrtrichtung Greffen unterwegs, als er im Bereich der Hausnummer 33 aus noch nicht bekannter Ursache nach einer langgezogenen Kurve nach links von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum prallte.

Harsewinkel: Rettungshubschrauber landet am Unfallort

Infolge der Kollision wurde der Fahrer in dem Transporter eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. "Durch couragierte Ersthelfer konnte verhindert werden, dass das Fahrzeug in Brand geriet", berichtete die Polizei Gütersloh. Feuerwehrleute aus Greffen, Rettungssanitäter und ein Notarzt befreiten ihn und übernahmen die Erstversorgung des Mannes, bis er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 in eine Fachklinik geflogen wurde. 

"Die Unfallaufnahme erfolgte mit Unterstützung der Spezialisten des Unfallaufnahmeteams der Polizei Bielefeld", so die Beamten weiter. Für die Unfallaufnahme blieb die Haller Straße in Harsewinkel zeitweise vollständig gesperrt. Da Betriebsmittel aus dem Unfallwagen austraten, wurde auch die Untere Wasserbehörde informiert. Der Transporter musste abgeschleppt werden. Die Polizei nimmt Angaben von möglichen Zeugen zum Unfallgeschehen unter 05241/86 90 entgegen. 

Startseite
ANZEIGE