1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Herford: 24-Jähriger kracht gegen Baum – Anwohner hören lauten Knall

  6. >

Alleinunfall

24-Jähriger kracht gegen Baum – Anwohner hören lauten Knall

Rödinghausen

Im Kreis Herford ist es zu einem folgenschweren Autounfall gekommen. Ein junger Mann prallte mit einem Mercedes gegen einen Baum. Anwohner wurden auf den Vorfall aufmerksam und alarmierten die Einsatzkräfte.

Von Dario Teschner

Mit schweren Verletzungen wurde der 24-Jährige nach dem Unfall im Kreis Herford mit einem Rettungswagen abtransportiert. Foto: Patrick Pleul/dpa

Auf der Kilverstraße in Rödinghausen in Ostwestfalen ist am Montagmittag (5. Juli) ein 24-jähriger Autofahrer aus Bünde mit einem Mercedes schwer verunglückt. Der junge Fahrer aus dem Kreis Herford befuhr die besagte Straße in Richtung Bruchmühlen. Auf gerader Strecke, im Bereich der Ostkilverstraße, verlor er auf einmal die Kontrolle über seinen Wagen und prallte mit voller Wucht gegen einen Baum, der sich am rechten Fahrbahnrand befand. Dabei wurde die Front der S-Klasse massiv eingedrückt und die Scheinwerfer flogen aus der Karosserie des Fahrzeugs. 

Herford: Mann aus Bünde verletzt sich schwer

Anwohner sollen einen lauten Knall vernommen haben, als der Mercedes gegen den Baum gekracht war. Nach Angaben des Westfalen-Blatts alarmierten sie daraufhin die Einsatzkräfte aus dem Kreis Herford. Noch bevor die Feuerwehr am Unfallort eintraf, befreiten Ersthelfer den Mann aus dem Autowrack. 

Der 24-jährige Bünder zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Nach notärztlicher Versorgung am Einsatzort wurde er in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Der Mercedes wurde vollkommen zerstört. Die Polizei Herford schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 7000 Euro.

Herford: Kilverstraße in Rödinghausen gesperrt

Durch die Kollision wurde auch der Baum an der Kilverstraße massiv beschädigt. „Ein Mitarbeiter des Kreises Herford wird kontrollieren, ob er noch standsicher ist“, erklärte ein Ermittler dem WB zum Unfall in Rödinghausen. Die besagte Straße musste für die Unfallaufnahme sowie den anschließenden Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. Nach rund zwei Stunden konnte die Sperrung der Kilverstraße wieder aufgehoben werden.

Ein schwerer Unfall im Mühlenkreis hatte kürzlich ebenfalls einen größeren Rettungseinsatz zur Folge. Eine 24-jährige Autofahrerin stieß auf der B65 in Minden-Lübbecke frontal gegen einen Baum und ihr Wagen kam nach einer 360-Grad-Drehung entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Der Zusammenstoß forderte mehrere Verletzte. 

Startseite
ANZEIGE