1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Herford: Auf eigenen Vater eingestochen? 23-Jähriger in U-Haft

  6. >

Mordkommission ermittelt

Auf eigenen Vater eingestochen? Richter erlässt Haftbefehl gegen 23-Jährigen

Herford

Ein 23-jähriger Mann aus Herford wird beschuldigt, seinen eigenen Vater mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Von Dario Teschner

Ein 23-jähriger Mann aus Herford wurde festgenommen (Symbolbild). Foto: Sven Hoppe/dpa

Update: 24. November, 15.29 Uhr. Polizei und Staatsanwaltschaft Bielefeld haben weitere Informationen zu der versuchten Tötung in Herford veröffentlicht. Der 23-jährige Tatverdächtige, der mit einem Messer auf seinen eigenen Vater eingestochen haben soll, befindet sich nach Angaben der Ermittler nun in Untersuchungshaft.

Am Mittwoch (24. November) gegen 11.30 Uhr wurde der Beschuldigte dem zuständigen Richter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags erließ. Das 50-jährige Opfer aus Herford befindet sich nach dem Messerangriff weiterhin im Krankenhaus. Nach Polizeiangaben gilt sein Gesundheitszustand als stabil.

Herford: 23-Jähriger in Haft – Hat er auf seinen Vater eingestochen?

Erstmeldung: 24. November, 7.55 Uhr. Mehrfach soll der Tatverdächtige in Herford auf sein Opfer eingestochen haben, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft aus Bielefeld am Dienstagnachmittag (23. November) in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Zuvor seien der 50-jährige Mann und sein 23-jähriger Sohn massiv in Streit geraten.

Die Auseinandersetzung zwischen den beiden Personen eskalierte demnach. Der Vater musste nach der Gewalttat in Herford vor Ort notfallmedizinisch versorgt und für die weitere Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Der 23-Jährige ergriff die Flucht.

Versuchtes Tötungsdelikt in Herford – Polizei richtet Mordkommission ein

Die Polizei Herford leitete jedoch umgehend eine Fahndung nach dem Sohn ein und konnte den Tatverdächtigen gegen 12.30 Uhr im Bereich des Aawiesenparks festnehmen. Die weiteren Ermittlungen zu der mutmaßlichen versuchten Tötung übernahmen die Ermittler von Polizei und Staatsanwaltschaft Bielefeld. 

Die Mordkommission "Lessing" unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Mertens wurde gebildet, um den Fall in Herford zu klären. Mehr Einzelheiten zu den Hintergründen der Tat liegen noch nicht vor. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. 

Startseite
ANZEIGE