1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Bielefeld/Münster: Bahnstrecke wegen Notarzteinsatz gesperrt

  6. >

Probleme bei der RB67

Bahnstrecke wegen Notarzteinsatz zwischen Bielefeld und Münster gesperrt

Bielefeld/Münster

Aufgrund eines Notarzteinsatzes kommt es im Bahnverkehr zwischen Bielefeld und Münster derzeit zu Problemen. Bei Herzebrock ist das Gleis gesperrt.

Von Dario Teschner

Bei der RB67, die zwischen Bielefeld und Münster verkehrt, kann es aufgrund eines Notarzteinsatzes bei Herzebrock zu Verspätungen und Ausfällen kommen. Foto: Matthias Balk/Jens Wolf/dpa (Collage: hallo24.de)

Fahrgäste der Eurobahn, die zwischen Bielefeld und Münster pendeln, müssen sich am Dienstag (23. August) auf Zugverspätungen und Ausfälle einstellen. Gegen 11 Uhr wurde die Bahnstrecke bei Herzebrock wegen eines Notarzteinsatzes in beide Richtungen gesperrt. 

Betroffen von der Sperrung sind Reisende der RB67, die auch unter dem Namen "Der Warendorfer" bekannt ist. Der Vorfall, bei dem auch Personen zu Schaden gekommen sein sollen, habe sich am Herlagenweg zwischen Herzebrock-Clarholz und Rheda-Wiedenbrück zugetragen, berichtet das Westfalen-Blatt. Wann die Regionalbahn ihren Betrieb wieder aufnehmen kann, ist derzeit noch nicht klar. 

Bahnstrecke Bielefeld/Münster gesperrt – Autoverkehr ebenfalls betroffen

Nähere Details zu dem Notarzteinsatz am Gleis liegen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor. Die Züge der RB67 halten vorübergehend in den Bahnhöfen. Wegen der gesperrten Bahnstrecke Bielefeld/Münster und dem noch laufenden Rettungseinsatz kann es auch auf der B64  im Kreis Gütersloh zu Staus kommen. Fahrgäste finden auf der Internetseite der Eurobahn sowie auf Twitter aktuelle Informationen zu Zugverspätungen und Ausfällen.

Startseite
ANZEIGE