1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Höxter: Müllstreik in OWL – Tonnen bleiben stehen

  6. >

Mitarbeiter fordern mehr Gehalt

Müllstreik in OWL – Tonnen bleiben stehen

Höxter/Nieheim

Ein Abfallentsorger aus dem Kreis Höxter hat am Mittwoch mitgeteilt, dass die Mitarbeiter streiken werden. Unklar ist, wie lange der Streik andauern wird.

Von Sohrab Dabir

In Höxter und Nieheim werden die Mülltonnen nicht geleert. (Symbolbild) Foto: dpa/dpa-Zentralbild/Jan Woitas

Aufgrund laufender Tarifverhandlungen werden die Mülltonnen in Höxter und Nieheim am heutigen Mittwoch (25. Mai) nicht entsorgt. Wie der Abfallentsorger "Pre Zero" aus Porta Westfalica mitteilte, werde der Betrieb bestreikt.

Das Unternehmen kündigte an, dass einige geplante Abfuhren im Kreis nicht durchgeführt werden können. Konkret geht es um Routen der Grauen und Gelben Tonnen im Stadtgebiet Höxter sowie der Blauen Tonne im Stadtgebiet Nieheim. "Es kann also in beiden Städten sein, dass die Tonnen heute nicht geleert werden", sagt Hubertus Abraham vom Abfallservice des Kreises Höxter.

Müllstreik in Höxter und Nieheim: Mitarbeiter fordern mehr Geld

Unklar ist, wie lange der Streik des Abfallentsorgers andauern wird. "Pre Zero hat aber angekündigt, dass die ausgefallenen Touren so bald wie möglich nachgeholt werden", so Hubertus Abraham weiter. Über die konkreten Nachholtermine werden die Menschen in Höxter und Nieheim über die Abfall-App des Kreises Höxter informiert.

Rund 200 Mitarbeiter beteiligen sich an dem Streik und hoffen, so Druck auf die Geschäftsführung ausüben zu können. Gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di fordern sie sieben Prozent mehr Gehalt. Die bisherigen Tarifverhandlungen hatten noch keine Einigkeit gebracht.

Startseite
ANZEIGE