1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Höxter/B7: Schwerer Unfall bei Warburg – zwei Schwerverletzte

  6. >

Unfall

Frontaler Zusammenstoß auf B7: Rettungshubschrauber muss landen

Warburg

Einen schweren Unfall hat es im Kreis Höxter gegeben. Ein Beteiligter musste per Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Von Sohrab Dabir

Beide Autos erlitten beim Unfall auf der B7 im Kreis Höxter Totalschaden. Foto: Polizei Höxter

Auf der B7 im Kreis Höxter hat sich am Mittwoch (28. Juli) ein schwerer Unfall ereignet. Gegen 9.45 Uhr war eine Autofahrerin auf der Bundesstraße in Richtung Warburg unterwegs, als sie vor der Diemelbrücke links in die Straße Zum Anger abbiegen wollte.

Nachdem sie dort verkehrsbedingt abbremste, musste eine nachfolgende Autofahrerin ihren Wagen auf der B7 im Kreis Höxter ebenfalls zum Stehen bringen. Als eine 47-Jährige mit ihrem VW von hinten angefahren kam und die Situation vor ihr bemerkte, wich sie nach links aus, um einen Auffahrunfall zu vermeiden.

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf B7 im Kreis Höxter

Dabei stieß die Frau auf der Gegenfahrbahn mit einem in Richtung Kassel fahrenden BMW zusammen, wie die Polizei Höxter berichtet. Beide Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Unfall in Warburg schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber musste zur B7 in Ostwestfalen angefordert werden und den 66-jährigen BMW-Fahrer in eine Klinik fliegen.

Die ebenfalls schwer verletzte Frau wurde per Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Beide Personen stammen aus dem Landkreis Kassel, so die Polizei. Die zwei Fahrzeuge erlitten Totalschaden und mussten von der B7 abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 22.000 Euro geschätzt. Für die Unfallaufnahme musste die Bundesstraße im Kreis Höxter in Richtung Kassel an der Einmündung Kasseler Straße und in Richtung Warburg an der Abfahrt Kalenberg/ K24 für zwei Stunden gesperrt werden. 

Startseite
ANZEIGE