1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Höxter: 24-Jähriger hantiert mit Gewehren im Zug – Polizeieinsatz

  6. >

Festnahme

24-Jähriger hantiert mit Gewehren im Zug – Polizei evakuiert Nordwestbahn

Höxter

Ein Passagier eines Regionalzugs beobachtete, wie ein junger Mann mit zwei Gewehren hantierte. Kurze Zeit später stürmte die Polizei den Bahnhof in Höxter mit Maschinenpistolen.

Von Sohrab Dabir

Die Polizei nahm einen Mann fest, der in einer Nordwestbahn bei Höxter Waffen mit sich trug. (Symbolbild) Foto: Carmen Jaspersen/dpa

In der Nordwestbahn, die am Dienstag (9. August) um 19.15 Uhr von Lüchtringen in Richtung Höxter unterwegs war, beobachtete ein Passagier einen anderen Mann, der mit zwei Gewehren herumfuchtelte. Daraufhin informierte der Zeuge den Zugbegleiter, der wiederum die Polizei verständigte.

Wenige Minuten später trafen die Beamten am Bahnhof in Höxter ein und evakuierten den Zug. Ob der Mann eine Gefahr für die anderen Reisenden darstellte, beziehungsweise was er vorhatte, war zu diesem Zeitpunkt unklar. Daher rückten die Einsatzkräfte mit Pistolen und Maschinengewehren zum Bahnhof an.

Polizeieinsatz in Höxter: 24-Jähriger festgenommen

Nachdem alle Fahrgäste die Nordwestbahn verlassen hatten, stieg auch der 24-jährige Tatverdächtige nach Aufforderung der Polizisten aus dem Zug. Daraufhin ließ er sich von der Polizei widerstandslos festnehmen und wurde zur Wache nach Höxter gebracht. Der Mann führte unter anderem zwei schwarze Luftdruckwaffen und weitere Gewehr-Zubehöre mit sich, die von den Beamten sichergestellt wurden.

Wieso der aus dem Kreis Paderborn stammende Verdächtige die Waffen im Zug mit sich geführt hatte, ist unklar. Die Vernehmung des 24-Jährigen sowie die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall in Höxter dauern noch an. 

Startseite
ANZEIGE