1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Kalletal: Mutter soll Kinder vergewaltigt und Taten gefilmt haben

  6. >

Prozess

Mutter soll eigene Kinder vergewaltigt und Taten gefilmt haben

Kalletal

Mit schweren Vorwürfen wird eine Frau aus dem Kreis Lippe konfrontiert. Sie soll drei ihrer Kinder missbraucht haben. Welche Rolle ein Mann aus dem Raum Köln dabei spielt.

Von Sohrab Dabir

im Februar steht eine 32-Jährige wegen des Missbrauchs ihrer Kinder vor Gericht. (Symbolbild) Foto: dpa

13 Mal soll eine Mutter aus Kalletal im Kreis Lippe drei ihrer eigenen Kinder missbraucht haben. Diesen Vorwurf erhebt die Staatsanwaltschaft Detmold, die nun Anklage gegen die Frau erhoben hat.

Laut Anklageschrift soll die Beschuldigte zudem Bilder und Videos von den Taten gemacht haben, weswegen ihr neben Kindesmissbrauch auch Verbreitung von Kinderpornografie vorgeworfen wird. Die Opfer sollen zur Tatzeit im Jahr 2019 zwischen fünf und acht Jahren alt gewesen sein, berichtet Radio Lippe.

Missbrauch in Kalletal: Mutter ist geständig

Laut Staatsanwaltschaft soll die Frau aus Kalletal im Internet einen Mann aus dem Raum Köln kennengelernt haben, der die Angeklagte dazugebracht haben soll, ihre Kinder zu vergewaltigen. Die Bild- und Videoaufnahmen der Taten soll sie anschließend ihrer Bekanntschaft geschickt haben. Medienberichten zufolge soll die Mutter die Vorwürfe eingeräumt haben, um ihren Kindern eine Aussage vor Gericht zu ersparen.

Der Missbrauch flog auf, nachdem Ermittler die Aufnahmen der Mutter auf dem Handy des Mannes gefunden hatten. Anfang Februar soll der Prozess gegen die 32-Jährige beginnen. Sie sitzt derzeit in Bielefeld in Untersuchungshaft.

Startseite
ANZEIGE