1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Zoos, Tierparks und Wildgehege in Münster, Rheine, Isselburg, Reken & Saerbeck

  6. >

Ausflugsziele in der Region

Kängurus, Alpakas, Wildschweine : Das sind die beliebtesten Zoos und Tierparks im Münsterland

Ob in den Sommerferien oder am Wochenende: Ein Ausflug in den Zoo verbindet frische Luft und Bewegung mit Spaß sowie Kontakt mit exotischen Tieren. Auch im Münsterland gibt es einige Anlaufstellen.

Von Stefanie Masuch

In Rheine hoppeln die Kängurus durch ihr Gehege. Foto: pixabay.com

Münsterland – Auch wenn der Allwetterzoo vermutlich der bekannteste regionale Zoo ist, gibt es noch einige weitere Tierparks in der Umgebung. Wir haben eine Liste mit diesen beliebten Ausflugszielen erstellt.

Allwetterzoo Münster: Familienausflug auch bei Regen

Auch bei schlechtem Wetter ist er ein Besuch wert: Ein Kilometer von dem insgesamt fünf Kilometer langen Wegenetz im Allwetterzoo ist überdacht. Außerdem gibt es zahlreiche Tierhäuser, den Robbenhaven und das Pferdemuseum, in denen man nicht nass wird. Wenn die Sonne scheint, können Löwen, Pinguine und Elefanten aber ebenso draußen beobachtet werden. Regelmäßig finden öffentliche Tierfütterungen statt. Insgesamt finden sich 3500 Tiere aus 345 Arten. Momentan gibt es acht Erlebniswelten im Allwetterzoo – bis 2030 soll er außerdem in drei Klimazonen aufgeteilt werden.

Für Kinder stehen zahlreiche Spielplätze und Erlebnis- und Infostationen bereit. Hunde dürfen angeleint mitgeführt werden.

Wo? Sentruper Straße 315. Wann? Täglich, 9 bis 19 Uhr. Eintritspreise: 18,90 Euro / Ermäßigt, 12,90 Euro / Kinder bis 14 Jahre, 10,90 Euro.

Naturzoo Rheine – Der Affenstall im Münsterland

1000 verschiedene Tiere aus 100 Arten gibt es in Rheine zu sehen. Wirklich hautnah kann man in diesem Zoo die Affen erleben: Im "Affenwald" laufen sie frei herum. Besucher werden davor gewarnt, dass die niedlichen Tiere gerne alles klauen, was sie in die Finger kriegen. Außerdem gibt es Kängurus, Tiger und Seehunde zu entdecken.

Auf dem Walderlebnispfad kann man einiges lernen. Ein großer Spielplatz und die Zooschule machen den Besuch mit Kindern zum erlebnisreichen Ausflug. Hunde dürfen an einer kurzen Leine mitgeführt werden.

Wo? Salinenstraße 150. Wann? Montag bis Samstag, 9 bis 18 Uhr / Sonntag, 9 bis 19 Uhr. Eintrittspreise: Erwachsene 9 Euro / Ermäßigt, 5 Euro / Kinder unter drei Jahren, Eintritt frei.

Ein von @minimonster86 geteilter Beitrag am

Biotop: Tierpark Anholter Schweiz in Isselburg

In dem Biotopwildpark gibt es verschiedene Lebensbereiche für die Tiere, wie etwa die Heide oder den Naturwald. Besucher sehen hier beispielsweise Braunbären, Wölfe, Füchse und Wildtiere. Regelmäßig gibt es Tierfütterungen oder etwa Falkenshows für die Besucher. Hunde dürfen nicht mitgebracht werden. Nach der Erkundung des Parks können Besucher im Schweizer Häuschen, der angehörigen Gaststätte einkehren, das auf einer kleinen Insel steht.

Wer auch mal hinter die Kulissen schauen will, kann hier für 85 Euro einen Tierpfleger für einen halben Tag begleiten.

Wo? Pferdehorster Straße 1. Wann? Täglich, 9 bis 18 Uhr. Eintrittspreise: 7 Euro / Kinder unter 14 Jahren, 4 Euro

Lesen Sie auch: Das sind die schönsten Ausflugsziele für Familien im Münsterland

Alpakas im Münsterland: Wildpark Frankenhof in Reken

Elche, Stinktiere, Füchse und Alpakas sind nur einige der 500 Tiere, die Besucher in Reken (Kreis Borken) beobachten können. Kleine und große Besucher können den Tieren außerdem im Streichelzoo ganz nahe kommen.

Alpakas – die womöglich beliebtesten Tiere der sozialen Medien. Foto: pixabay.com

Auf dem Gelände gibt es Grillplätze, die Besuchern zur Verfügung stehen. Ein Picknickplatz, eine Snackstation und ein Abenteuerspielplatz ergänzen das Angebot. Hunde können angeleint mitgenommen werden.

Wo? Frankenstraße 32. Wann? Täglich, 9 bis 18 Uhr. Eintrittspreise: 9 Euro / Ermäßigt, 8 Euro / Hunde, 1 Euro.

Den Tieren ganz nah: Wildfreigehege Nöttler Berg in Saerbeck

Seit 1998 wird dieses Wildfreigehege betrieben. Früher gab es hier nur Wildschweine zu sehen. Heute ist der Park 25 Hektar groß. Er konzentriert sich immer noch auf heimische Tierarten wie Rotwild, Ziegen, Schafe und Schweine. Aber auch Alpakas, Bisons und Nandus tummeln sich hier. Insgesamt beheimatet das Freigehege 40 Arten. Viele Tiere fressen sogar aus der Hand. Am Wochenende können Kinder Ponyreiten. Hunde sind an der Leine erlaubt und dürfen kostenlos in den Park.

Wo? Westladbergen 30a. Wann? Dienstag bis Samstag, 9 bis 18 Uhr / Sonntag, 9 bis 19 Uhr. Eintrittspreise: 4,50 Euro / Ermäßigt, 2,50 Euro.

In Lüdinghausen im Münsterland gibt es eine Alpaka-Farm: Besucher können dort mit den Vierbeinern spazieren gehen.

Lesen Sie auch: Ausflugsziele mit Hunden im Münsterland

Besucher brauchen an einem Sonntag im Mai nicht den vollen Preis im Zoo in Münster zu zahlen: Die Aktion "Zahl', was du willst" findet statt – unter einer Bedingung.

Startseite
ANZEIGE