1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. 23-Jähriger in Bocholt fährt am 22. Juni unter Drogeneinfluss ein Kind an; 7-Jähriger wird schwer verletzt; Fahrer wird Blutprobe entnommen

  6. >

Drama in Bocholt

Kind (7) angefahren – Fahrer stand unter Drogeneinfluss

Er hätte nicht hinter das Lenkrad seines Autos steigen dürfen. Doch er tat es – mit dramatischen Folgen für einen 7-Jährigen.

Von Lea Sarah Wolfram

Bocholt – Es passierte am Freitag (22. Juni) gegen 18.10 Uhr: Ein Siebenjähriger Junge lief auf der Ewaldstraße auf die Fahrbahn. Ein sich nähernder PKW-Fahrer (23) sah dies zu spät – das Auto erfasste den Jungen.

Der Siebenjährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Als die Polizei den Unfallverursacher aus Bocholt befragte, kam ein Verdacht auf: Der Fahrer könnte unter Drogeneinfluss stehen. Ein Test vor Ort ergab: Ja, der 23-Jährige hatte Drogen intus – und war dennoch Auto gefahren.

Polizei entnimmt Blutprobe

Die Beamten machten noch eine weitere Entdeckung: Der Unfallfahrer hatte ebenfalls eine kleine Drogenmenge bei sich. Die Polizisten stellten den Führerschein des 23-Jährigen sicher und verboten ihm die Weiterfahrt. Um den exakten Drogenkonsum vor der Fahrt nachweisen zu können, wurde ihm später vom Arzt außerdem eine Blutprobe entnommen.

Startseite
ANZEIGE