1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. B58 /Lüdinghausen: Kind (10) schleudert bei Autounfall durch die Luft

  6. >

Rettungseinsatz

Autofahrerin erfasst Zehnjährigen: Kind schleudert bei Unfall durch die Luft

Auf der B58 in Lüdinghausen ereignete sich ein schwerer Unfall. Ein Kind (10) wurde von einem Auto erfasst. Die Straße bleib für den Verkehr voll gesperrt.

Von Dario Teschner

Update: 19. März, 10.12 Uhr. Die Polizei Coesfeld gab am Freitagmorgen neue Einzelheiten zu dem Verkehrsunfall in Lüdinghausen bekannt, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Seppenrader Straße (B58) ereignet hatte. Nach derzeitigen Kenntnisstand der Ermittler war eine 54-jährige Autofahrerin gegen 15.30 Uhr auf der besagten Straße in Fahrtrichtung Ascheberg unterwegs. Aufgrund einer geschlossenen Schranke hatte sich auf der Gegenfahrbahn eine Autoschlange gebildet.

Zwischen den stehenden Fahrzeugen betrat plötzlich ein zehnjähriges Kind aus Olfen die Fahrbahn. Der Junge wurde beim Überqueren der Seppenrader Straße von dem Wagen der Frau aus Lüdinghausen erfasst. Die Fahrerin hatte noch versucht zu bremsen, doch den Unfall im Kreis Coesfeld konnte sie nicht mehr vermeiden. Der junge Fußgänger flog durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter durch die Luft, landete auf dem Gehweg und wurde schwer verletzt.

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Zehnjährige in eine Klinik geflogen. Bei dem Unfall in Lüdinghausen erlitt die Fahrerin einen Schock. Sie musste an der Unfallstelle betreut werden. Bei der Unfallaufnahme wurde die Polizei Coesfeld durch ein Unfallaufnahme-Team der Polizei Münster unterstützt. Die Bundesstraße 58 war für etwa drei Stunden für den Verkehr gesperrt.

StadtLüdinghausen
Bevölkerung24.195
BundeslandNRW

Schwerer Unfall auf B58: Kind von Auto erfasst

Lüdinghausen – Zu einem folgenschweren Unfall ist es am Donnerstag (18. März) im Kreis Coesfeld gekommen. Bei einem Unfall auf der Seppenrader Straße (B58) wurde ein Kind verletzt. Polizei und Rettungskräfte sind noch im Einsatz. Der genaue Hergang des Unfalls in Lüdinghausen ist bislang noch nicht bekannt. Wie die Polizei berichtet, wurde ein Kind, dessen Alter ebenfalls unklar ist, auf der B58 von einem Auto angefahren. Dabei erlitt es so schwere Verletzungen, dass der Notarzt einen Rettungshubschrauber angefordert hat.

Die B58 in Lüdinghausen war nach dem Unfall zwischen der Olfener und der Lindenstraße gesperrt. Die Sperrung sollte bis 18 Uhr andauern und konnte inzwischen aufgehoben werden. Zur Dokumentation machten die Polizisten Fotos vom Unfallort. Dabei kam auch eine Drohe zum Einsatz, was einige Zeit dauerte. Wir berichten weiter.

Zu einem ähnlichen Unfall ist erst wenige Tage zuvor im Münsterland gekommen: Eine Neunjährige wurde in Beckum (Kreis Warendorf) von einem Auto erfasst. Sie hatte über die Straße gehen wollen und dabei nicht auf den Verkehr geachtet. Bei dem Unfall erlitt sie schwere Verletzungen.

Startseite