1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Paderborn/Altenbeken: Vierjähriger am Kopf verletzt nach Quad-Unfall

  6. >

Paderborn

Vierjähriger bei Quad-Unfall am Kopf verletzt

In Altenbeken sind laut Polizei Paderborn zwei Jungen mit einem motorisierten Kinder-Quad verunglückt. Der Unfall geschah auf einem Gewerbegrundstück.

Von Dario Teschner

Altenbeken – Bei der Rettungsleitstelle in Paderborn ging am Montagabend (3. Mai) der Notruf ein. Auf einem umzäunten Gewerbegrundstück an der Industriestraße Altenbeken-Buke war es zu einem Unfall mit zwei verletzten Kindern gekommen. Die beiden Jungen im Alter von vier Jahren hatten gegen 19.15 Uhr mit einem Kinder-Quad gespielt, als es zu dem Unglück kam.

GemeindeAltenbeken (Kreis Paderborn)
Einwohner9113
BundeslandNRW

Paderborn: Quad-Unfall in Altenbeken – Junge erleidet Kopfverletzungen

Nach Angaben der Polizei Paderborn fuhren die Kinder zu zweit und mit Helmen auf dem motorisierten Quad. Sie saßen hintereinander. Ein Junge berichtete den Beamten, wie es aus seiner Sicht zu dem Unfall gekommen sei. Er gab an, dass das Quad zum Zeitpunkt des Unglücks stand. Beim Absteigen geriet sein Mitfahrer an den Gashebel. Das Fahrzeug machte daraufhin einen Satz nach vorn.

Mit voller Wucht prallte das Quad gegen ein geschlossenes Grundstückstor. „Ein Junge erlitt Kopfverletzungen“, teilte die Polizei am Dienstag (4. Mai) mit. Umgehend wurden die Einsatzkräfte aus Altenbeken und Umgebung alarmiert. Der Vierjährige wurde von einem Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt. Mit einem Rettungswagen wurde das Kind zur Behandlung in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Paderborn: Nach Unfall in Altenbeken – Vater sagt bei der Polizei aus

Auch der andere Junge wurde von seinen Eltern vorsichtshalber in eine Klinik gebracht. Dort wurde der Vierjährige von den Ärzten auf mögliche Verletzungen untersucht. Die Eltern konnten zum genauen Unfallhergang in Altenbeken keine Angaben machen. Das Quad sei auf 20 km/h begrenzt, gab der Vater eines der Kinder gegenüber den Paderborner Beamten zu Protokoll.

Ein folgenschweres Unglück ereignete sich am Montagabend (3. Mai) im Kreis Lippe: Auf der Biemser Straße in Bad Salzuflen war es zu einem tödlichen Autounfall gekommen, nachdem ein Opel-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt war.

Startseite