1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Dülmen: Kriminelle überfallen zwei Männer – und erbeutet einen Dollar

  6. >

Raub am Bahnhof in Dülmen

Kriminelle Bande überfällt zwei Männer – und erbeutet einen Dollar

Sie kamen von einer Party und wollten nach Hause: In Dülmen wurden kürzlich zwei Männer am Bahnhof überfallen. Die Polizei bittet jetzt um Hilfe bei der Suche nach der kriminellen Bande.

Von Lea Sarah Wolfram

Bei einem Raub in Dülmen erbeuteten die Täter unter anderem einen US-Dollar. (Symbolbild) Foto: pexels.com

Dülmen – Bereits im April, an einem frühen Freitagmorgen (12. April), ereignete sich in Bahnhofsnähe ein Überfall: Gegen 4.30 Uhr waren die späteren Opfer, zwei Männer aus Dülmen (19 und 21), nach einer Party auf dem Weg nach Hause. Sie kamen mit dem Zug aus Münster am unteren Gleis des Dülmener Bahnhofes an. Als sie jedoch auf den Bahnsteig traten, wurden sie von einer Gruppe junger Männer verfolgt.

Die beiden Dülmener verließen den Bahnhof durch den Ausgang Dernekamp – doch in dem Durchgang stellte sich ihnen plötzlich ein Unbekannter mit seinem Fahrrad in den Weg. Er gehörte zu der Gruppe. Der Mann forderte Geld und Handys der Opfer.

Überfall in Dülmen: Kriminelle Bande verfolgt flüchtendes Opfer

Eines der Opfer rannte plötzlich in Richtung Hauptausgang davon. Der andere Dülmener wurde von dem unbekannten Mann angegriffen – als er einen Tritt abwehrte, zog er sich dabei eigenen Angaben zufolge Verletzungen im Gesicht zu. Währenddessen rannten einige der Kriminellen dem geflohenen Opfer hinterher.

Auf dem Bahnhofvorplatz holten die Täter den Flüchtenden ein. Dort verlangten sie sein Bargeld. Der Dülmener tat wie verlangt, zog seine Geldbörse aus der Tasche, öffnete sie – und hatte darin lediglich einen Dollarschein sowie zwei bulgarische Geldscheine.

Zeugen gesucht: Polizei sucht nach Räubern in Dülmen

Einer der Täter nahm das Geld an sich und steckte es in seine Bauchtasche. Als die Räuber noch das Handy des Opfers verlangten, konnte dieser jedoch fliehen und sich vor den Tätern verstecken. Währenddessen hatte der andere Dülmener die Polizei alarmiert. Als die Beamten eintrafen, waren die Täter aber bereits verschwunden.

Am Bahnhof in Dülmen waren bereits Mitte April zwei Männer überfallen worden. Foto: Google Maps Screenshot

Die Polizei sucht nun nach Hinweisen für die Tat und die kriminelle Gruppe junger Männer. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02594/7930 bei den Beamten in Dülmen zu melden. Die Opfer konnten zwei der Angreifer beschreiben:

  • Erster Täter: ca. 18 Jahre alt, etwa 1,88 Meter groß, schlank, blonde Haare; bekleidet mit schwarzer Basecap, schwarzem Kapuzenpullover mit weißer Unterschrift, schwarzer Hose und dunkelblauen Nike-Schuhe.
  • Zweiter Täter: ca. 20 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, schlank, dunkle kurze Haare (an den Seiten kürzer geschnitten), "markante Augenbrauen"; bekleidet mit dunklem Kapuzenpullover, dunkler Jacke, weißen, flachen Nike-Schuhen und einer Brusttasche (diagonal über dem Körper getragen).

Erst vor Kurzem kam es zu einem skurrilen Vorfall: Kriminelle brachen in die Wohnung einer Juwelierin in Dülmen ein. Dann klauten sie das Auto der Frau und fuhren weiter zu ihrem Geschäft. Außerdem sorgte vor wenigen Wochen ein Großeinsatz vom SEK für Aufsehen: Weil er einen Anschlag geplant haben soll, wurde in Dülmen ein Terrorverdächtiger festgenommen. Die Hintergründe zu dem Vorfall scheinen nun geklärt.

Startseite
ANZEIGE