1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Gütersloh/Schloß Holte-Stukenbrock: SUV überrollt Fußgänger vor Rewe

  6. >

Unfall

Fußgänger vor Rewe-Markt von SUV überrollt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es vor einem Rewe-Markt im Kreis Gütersloh. Eine Frau überrollte mit ihrem VW T-Cross einen Fußgänger in Schloß Holte-Stukenbrock.

Von Dario Teschner

Schloß Holte-Stukenbrock – Am Dienstagmittag (4. Mai) ist es vor einem Lebensmittelgeschäft im Kreis Gütersloh zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde vor einer Rewe-Filaile an der Straße „Alter Markt“ in Schloß Holte-Stukenbrock ein Mann (60) von einem SUV überrollt. Der Fußgänger schwebt offenbar in Lebensgefahr.

StadtSchloß Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh)
Einwohner26.872
BundeslandNRW

Gütersloh: Schwerer Unfall vor Rewe-Markt in Schloß Holte-Stukenbrock

Der Unfall ereignete sich gegen 13.05 Uhr. Eine 67-jährige Frau aus Schloß Holte-Stukenbrock erfasste mit ihrem VW T-Cross den Mann, als sie gerade den Parkplatz des Rewe Markts verlassen wollte, teilte die Polizei Gütersloh mit. Der 60-jährige Fußgänger wurde bei dem Unfall „sehr schwer verletzt“. Umgehend wurden die Rettungskräfte alarmiert. Mit hydraulischem Gerät hoben die Retter das Auto an, um den Mann unter dem Fahrzeug zu befreien. Nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle wurde die Person in eine Klinik nach Bielefeld gebracht.

Nach Angaben des Westfalen-Blatts stand zum Zeitpunkt des Unglücks kein Rettungshubschrauber zur Verfügung. Deshalb kam nur ein Krankenwagen für den Transport in die Klinik infrage. Bei dem Unfall waren rund 50 Feuerwehrleute im Einsatz. Auch der Löschzug Schloß-Holte wurde alarmiert. Die Kräfte konnten jedoch unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Polizei Gütersloh sucht Zeugen nach Unfall mit SUV in Schloß Holte-Stukenbrock

Spezialisten des Verkehrskommissariats Gütersloh erschienen am Unfallort, um die Unglücksursache und den Unfallhergang zu ermitteln. „Derzeit gibt es unterschiedliche Angaben zu der Laufrichtung des Fußgängers. Es ist auch möglich, dass sich der Mann im Bereich der Ausfahrt aufgehalten hat“, berichtet die Polizei. Die Frau gab gegenüber den Beamten an, dass sie den Mann nicht gesehen habe. Ihr SUV hielt an, weil das Assistenzsystem das Hindernis gemeldet hatte.

Die Polizei Gütersloh sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Unfall vor dem besagten Rewe-Markt machen können. Die Beamten fragen: „Wer hat den Fußgänger im Bereich der Ausfahrt des Einkaufszentrums an der Straße Alter Markt wahrgenommen?“ Die Ermittler nehmen sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 05241/86 90 entgegen.

Der schwerverletzte Mann wurde nach dem Unfall im Kreis Gütersloh mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht (Symbolbild). Foto: Jens Büttner/dpa

Nicht nur im Kreis Gütersloh ereignete sich am Dienstag ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Auch im Raum Paderborn mussten die Retter nach einer Kollision mit zwei Fahrzeugen ausrücken: Auf der L937 in Bad Lippspringe prallten ein Skoda und ein Transporter zusammen und es gab mehrere verletzte Personen zu beklagen. Darüber hinaus sorgte Sturmtief „Eugen“ in Ostwestfalen für zahlreiche Feuerwehreinsätze, da beispielsweise mehrere entwurzelte Bäume Straßen blockierten.

Startseite