1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Lemgo: Eigenen Bruder getötet - Polizei nennt neue Details

  6. >

Im Kreis Lippe

Eigenen Bruder getötet: Polizei nennt neue Details

Lemgo

Bei einer Bluttat in Lemgo ist ein 29-Jähriger getötet worden. Der Tatverdächtige befindet sich nun in U-Haft.

Von Sohrab Dabir

Der Tatort in Lemgo wurde mit Absperrband von der Polizei abgeriegelt (Symbolbild). Foto: Marcel Kusch/dpa

Update: 18. März. Zwei Tage, nachdem ein 26-Jähriger in Lemgo seinen eigenen Bruder getötet haben soll, hat die Polizei nun weitere Details zum Vorfall genannt. Demnach sollen sich die beiden Männer am Mittwochabend (16. März) auf einer Freifläche des Biesterberges aufgehalten haben, als sie in Streit gerieten.

Dabei soll der Beschuldigte zwei Mal mit einem Messer auf seinen drei Jahre älteren Bruder eingestochen haben, der kurze Zeit später verstarb. Der 26-Jährige stellte sich noch am selben Abend der Polizei in Lemgo. Eine Haftrichterin ordnete am darauffolgenden Tag Untersuchungshaft gegen den Mann an. Wieso es zu dem Streit zwischen den Brüdern kam, ist noch unklar und soll von der Mordkommission ermittelt werden.

Erstmeldung: 17. März. Am Dienstagabend (16. März) ist es in Lemgo offenbar zu einem Tötungsdelikt gekommen. Wie Radio Lippe berichtet, soll ein 26-jähriger Mann seinen drei Jahre älteren Bruder getötet haben.

Der Verdächtige soll sich nach der Tat bei der Polizei gestellt haben. Zuvor soll es zwischen den Brüdern zu einem Streit gekommen sein. Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist bislang noch unklar.

Lemgo: Anklage wegen Totschlags

Eine Mordkommission wurde nun eingerichtet, die in dem Fall weiter ermittelt. Der 26-Jährige soll jetzt einem Haftrichter vorgeführt und anschließend wegen Totschlags angeklagt werden. Die Obduktion der Leiche des 29-Jährigen soll zudem weitere Hinweise zum Tatgeschehen geben. Nähe Informationen zum Vorfall in Lemgo liegen derzeit noch nicht vor.

Startseite
ANZEIGE