1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Lemgo: Bei Verfolgungsjagd Kinder gefährdet – Raser verurteilt

  6. >

Urteil am Landgericht

Bei Verfolgungsjagd Kinder gefährdet: Raser muss ins Gefängnis

Lemgo/Detmold

Ein 21-Jähriger aus Barntrup wurde wegen versuchten Mordes angeklagt. Im Oktober hatte er sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollen und dabei eine Schülergruppe gefährdet.

Von Sohrab Dabir

Ein 21-Jähriger ist vom Landgericht Detmold zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. (Symbolbild) Foto: Uli Deck/dpa

Wegen gleich mehrerer Vergehen musste sich ein 21-Jähriger vor dem Landgericht Detmold verantworten. Am 1. Oktober vergangenen Jahres versuchte der Barntruper, sich einer Polizeikontrolle in Lemgo zu entziehen und raste davon. Bei der Verfolgungsjagd durch ein Wohngebiet sei er nach Polizeiangaben mit knapp 180 km/h unterwegs gewesen.

Auf einer Spielstraße 21-Jährige fuhr der Mann auf eine Schülergruppe zu – nur durch das beherzte Eingreifen eines Lehrers konnte eine 16-jährige Schülerin vor Schlimmerem bewahrt werden. Daher wurde der Mann, der zudem ohne Führerschein, mit falschem Kennzeichen und einem unversicherten Auto unterwegs gewesen war, nun wegen versuchten Mordes angeklagt.

Gefährliche Verfolgungsjagd in Lemgo: Vier Jahre Haft für vorbestraften Raser

Das Landgericht Detmold konnte dem Angeklagten keine Absicht unterstellen, vorsätzlich auf die Schülergruppe zugefahren zu sein, weswegen er letztlich wegen vorsätzlicher Verkehrsgefährdung verurteilt wurde. Da er bereits wegen Fahrens ohne Führerschein vorbestraft ist und des Weiteren noch Urkundenfälschung, Nötigung, Steuerhinterziehung und weitere Vergehen hinzukamen, bekam der 21-Jährige eine beachtliche Strafe. Er muss nun für vier Jahre ins Gefängnis.

Startseite
ANZEIGE