1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Rückruf bei Lidl: Warnung vor Pflanzengift in Nudeln

  6. >

Zwei Artikel betroffen

Rückruf bei Lidl: Warnung vor Pflanzengift in Nudeln

Mit dem Rückruf von zwei Nudel-Produkten möchte Lidl seine Kunde schützen. Ein gesundheitsgefährdendes Pestizid könnte sich in den Artikeln befinden.

Von Dario Teschner

Der Lebensmitteldiscounters Lidl ruft zwei Nudel-Produkte zurück und warnt Verbraucher vor dem Verzehr (Symbolbild). Foto: Marijan Murat/dpa

Erst vor kurzem gab es bei einer der größten Supermarktketten in Europa einen Rückruf. Lidl warnte vor Käse-Produkten, in denen ein krebserregender Stoff nachgewiesen wurde. Jetzt musste der Discounter erneut tätig werden, weil in zwei Nudel-Produkten wahrscheinlich Ethylenoxid – ein Pestizid, das als gesundheitsgefährdend gilt, enthalten ist.

Lidl-Rückruf: Diese Nudel-Artikel sind betroffen

Nudeln gehören in den deutschen Haushalten nahezu in jeden Vorratsschrank und gelten hierzulande als besonders beliebt. Doch von zwei Produkten, die Lidl seinen Kunden zum Verkauf angeboten hat, könnte nun Gefahr ausgehen. Gewarnt wird zum einen vor diesem Artikel: 

  • Produkt: Vitasia Wok Noodles Curry, 300g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 04/2022
  • Charge: L161ULB3A

Auch dieses nachfolgende Nudel-Produkt ist möglicherweise verunreinigt worden: 

  • Produkt: Vitasia Instant Nudeln Geschmack Garnele, 85g Mindesthaltbarkeitsdatum: 04.07.2022
  • Charge: L141UQA1A
Diese beiden abgebildeten Produkte sind von dem Lidl-Rückruf betroffen. Foto: Lidl/Marijan Murat/dpa (Fotomontage: hallo24.de)

Lidl-Kunden sollten den Rückruf ernst nehmen

In einem öffentlichen Schreiben spricht Lidl eine dringende Warnung aus. Aufgrund eines "möglichen Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und die Lebensmittel nicht verzehren", heißt es in dem Statement. Das Ethylenoxid, das sich in den Nudel-Produkten befinden könnte, gilt als krebserregend und erbgutschädigend.

Obwohl die Chemikalie in der EU verboten ist, kommt es in Deutschland immer wieder zu Rückrufen von Lebensmitteln, die mit dem giftigen Pflanzenmittel verunreinigt wurden. Die Ware wurde dann meist aus Ländern importiert, in denen das Pestizid zugelassen ist. Ethylenoxid wird zur Bekämpfung von Schimmel, Bakterien und Pilzen verwendet und ist beispielsweise Bestandteil von Desinfektionsmitteln. 

Rückruf von Instant-Nudeln – so erhalten Lidl-Kunden ihr Geld zurück

Die Nudel-Produkte wurden, abgesehen vom Saarland, deutschlandweit vertrieben. Verbraucher, die die betroffene Ware bereits bei Lidl gekauft haben, können die Artikel ohne Probleme in der Filiale zurückgeben. Auch ohne Vorlage des Kassenbons wird Kunden der Kaufpreis erstattet.

Startseite