1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Löhne: Von Lieferwagen erfasst – Motorradfahrer stirbt nach Kollision

  6. >

Kollision mit Auto

Motorradfahrer stirbt bei Unfall – Ermittlungen dauern an

Löhne

An den Ostertagen ist es im Münsterland und in Ostwestfalen zu zahlreichen Motorradunfällen gekommen. In Löhne kam ein Biker ums Leben.

Von Dario Teschner

In Löhne ist ein Motorradfahrer aus dem Kreis Osnabrück bei einem Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild) Foto: Julian Stratenschulte/Stefan Puchner/dpa (Fotomontage: hallo24.de)

Update: 19. April, 12.23 Uhr. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem tödlichen Unfall in Löhne laufen weiterhin auf Hochtouren. Auf der Weihestraße war am Ostermontag ein Motorradfahrer von einem abbiegenden Autofahrer angefahren und schwer verletzt worden. "Der 74-Jährige erlag, trotz umfangreicher Reanimationsmaßnahmen, noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen", berichtete die Polizei Herford.

Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um den unter Schock stehenden 35-jährigen Fahrzeugführer. Bei dem tödlichen Unfall in Löhne entstand Sachschaden von rund 14.000 Euro. Die Herforder Beamten wurden bei der Unfallaufnahme durch ein Team der Bielefelder Polizei unterstützt. Durch die Polizeidirektion Osnabrück wurden die Angehörigen des Verstorbenen aus Bad Essen über dessen Tod informiert.

Löhne: Autofahrer erfasst Biker beim Abbiegen

Erstmeldung: 19. April, 6.50 Uhr. Am Ostermontag (18. April) wurden die Einsatzkräfte im Kreis Herford zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Mann (74) aus Bad Essen (Kreis Osnabrück) gegen 10.20 Uhr mit seinem Motorrad die Weihestraße in Richtung Koblenzer Straße in Löhne-Gohfeld.

Zeitgleich wollte ein 35-Jähriger aus Werther (Kreis Gütersloh) mit einem Lieferwagen von der Straße Tichelbrink auf die Weihestraße abbiegen. Bei diesem Manöver erfasste sein Ford den 74-jährigen Biker.

Löhne: Motorradunfall endet tödlich

Der Motorradfahrer aus dem Kreis Osnabrück erlitt bei dem Unfall in Löhne tödliche Verletzungen, berichtete das Westfalen-Blatt. Rettungskräfte hatten noch versucht, den Mann an der Unfallstelle zu reanimieren. Die Bemühungen blieben jedoch ohne Erfolg. Er verstarb kurz darauf.

Für die Unfallaufnahme blieb die Straße bis zum Nachmittag gesperrt. Medienberichten zufolge erlitt der Autofahrer bei dem Unfall einen Schock und musste betreut werden. Die Polizei Herford hat noch keine näheren Angaben zum Unfallhergang in Löhne gemacht.

Startseite
ANZEIGE