1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Löhne: Blutiger Streit im Treppenhaus – Mordkommission ermittelt

  6. >

Kreis Herford

Blutiger Streit im Treppenhaus: Mordkommission ermittelt

Löhne

Ein 41-Jähriger wurde auf einer Party von einem Mann mit einem Messer attackiert. Das Opfer konnte sich anschließend in eine Wohnung retten. 

Von Sohrab Dabir

Die Polizei hat einen 47-Jährigen in Löhne festgenommen. (Symbolbild) Foto: Marcel Kusch/dpa

Während einer Party, zu der sich am Samstag (26. Februar) in einem Mehrfamilienhaus am Heckenweg in Löhne verschiedene Familienmitglieder in einem Keller getroffen hatten, kam es zu einer blutigen Auseinandersetzung. Nach einem zunächst verbalen Streit zwischen zwei Männern (41 und 47) artete die Situation wenig später aus.

Der stark betrunkene 47-jährige Bewohner des Hauses soll im weiteren Verlauf den Bekannten der Familie aus Löhne mit einem Messer attackiert und dabei am Oberschenkel verletzt haben. Das Opfer konnte sich anschließend in eine Wohnung in dem Mehrfamilienhaus retten und rief gemeinsam mit einer Zeugin die Polizei und den Rettungsdienst.

Löhne: Tatverdächtiger nach Messerattacke festgenommen

Der 41-Jährige aus Löhne wurde anschließend in ein Krankenhaus nach Herford gebracht, das er nach stationärem Aufenthalt wenige Stunden später wieder verlassen konnte. Lebensgefahr bestand nach der Messerattacke nicht, wie die Polizei berichtet. Den Tatverdächtigen konnten die Beamten in seiner Wohnung festnehmen. Da wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt wird, wurde eine Mordkommission eingerichtet, die vom Ersten Kriminalhauptkommissar Markus Mertens geleitet wird.

Dem 47-Jährigen wird zudem gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Wegen mangelnder Haftgründe konnte der Mann am Montag (28. Februar) aus der Polizeiwache in Herford entlassen werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an. 

Startseite
ANZEIGE