1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Waffen abgegeben: Pistolen, Sprengstoff und Maschinengewehr bei Polizei Coesfeld abgegeben; Rentner kassiert Strafanzeigen

  6. >

Auto mit unglaublichem Inhalt

Mann zeigt Polizisten seinen Kofferraum – mit hochbrisantem Inhalt

Er zeigte den Polizisten seinen vollgepackten Kofferraum. Als die Beamten sahen, was der ältere Herr da mitgebracht hatte, riefen sie die Sprengstoff-Experten.

Von Lea Sarah Wolfram

Andere haben Krimskrams oder leere Plastikflaschen im Auto. Was dieser 88-Jährige dagegen bei sich hatte, ist kaum zu fassen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa

Coesfeld – Am Freitag (29. Juni) fuhr der 88-Jährige bei der Polizei Coesfeld vor. Er betrat die Polizeiwache, trug sein Anliegen vor und wurde von Beamten zu seinem Auto begleitet. Dann zeigte der Rentner den Uniformierten, was er in seinem Wagen dabei hatte: Der gesamte Kofferraum war gefüllt mit Waffen.

Rentner kutschierte Sprengstoff herum

Er war ausgestattet mit vier Langwaffen, fünf Pistolen, einem Revolver und zwei Maschinenpistolen, berichtet die Polizei. Dazu hatte der Rentner reichlich Munition und ca. vier Kilogramm Sprengstoffe dabei. Im Rahmen einer Waffenamnestie wollte der 88-Jährige seine Sammlung ohne strafrechtliche Folgen bei der Polizei abgeben – doch da hatte er sich verschätzt.

Bei den Maschinenpistolen handelt es sich um deutsche und britische Waffen aus dem zweiten Weltkrieg. Mit dem Besitz der Maschinenpistolen hat der Mann gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, mit dem Besitz von Sprengstoffen gegen das Sprengstoffgesetz verstoßen. Nun erwarten den Rentner entsprechende Strafanzeigen.

Experten des LKA kümmern sich nun um die fachgerechte Entsorgung des Sprengstoffs. Wo und wie er an diese gefährliche Sammlung kam, dazu schwieg der rüstige Waffennarr.

Startseite
ANZEIGE