1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Minden/Bielefeld: Gesperrte Zugstrecke sorgt für Bahn-Chaos in OWL

  6. >

Fernverkehr rollt wieder

Bahnstrecke wieder frei: Wie ist die Lage am Freitag?

Minden/Bielefeld/Herford

Eine Streckensperrung in Minden hat im Bahnverkehr in Ostwestfalen und darüber hinaus für Chaos gesorgt. Wie ist die Lage am Freitag?

Von Dario Teschner

Wegen einer gesperrten Bahnstrecke konnten in Bielefeld und anderen Städten in Ostwestfalen keine Fernverkehrszüge halten. (Symbolbild) Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Update: 3. Juni, 7.27 Uhr. Bis tief in die Nacht hinein dauerten die Reparaturarbeiten in Minden an. Doch jetzt ist der Bahnhof wieder am Netz und Regional- und Fernverkehrszüge können am Freitag wieder Städte wie Bielefeld, Gütersloh und Herford in Ostwestfalen anfahren. Bis aber alles wieder nach Plan läuft, könnte es noch etwas dauern, weshalb Bahnreisende vor Fahrtantritt unbedingt ihre Verbindung checken sollten.

In der Nacht zu Donnerstag war der Fernverkehr der Deutschen Bahn in Ostwestfalen und Umgebung zum Erliegen gekommen, nachdem ein Zug im Mindener Bahnhof beim Rangieren entgleist war und dabei die Oberleitung beschädigt hatte. ICE- und IC-Stopps waren daraufhin beispielsweise in Bielefeld nicht mehr möglich und Züge mussten umgeleitet werden.

Minden: Bahnstrecke gesperrt – OWL teilweise vom Fernverkehr abgeschnitten

Erstmeldung: 2. Juni. Viel Geduld und starke Nerven benötigen Pendlerinnen und Pendler am Donnerstag (2. Juni). Wegen einer Störung am Bahnhof in Minden ist die Zugstrecke Hannover – Hamm derzeit gesperrt. Die Folge: Keine ICE- und IC-Stopps in Bielefeld.

Auch andere Bahnhöfe in Ostwestfalen können wegen der Streckensperrung von den Fernverkehrszügen nicht angefahren werden, berichtet die DB. Betroffen sind unter anderem auch Reisende in Herford. Doch wie kam es zu der Störung?

Bielefeld: Entgleister Zug in Minden legt Fernverkehr lahm

In der Nacht zu Donnerstag sei in Minden beim Rangieren ein Zug des Rhein-Ruhr-Expresses entgleist, berichten mehrere Medien. Dabei wurden offenbar Oberleitungen zerstört, die jetzt repariert werden müssen. Bahnreisende in Ostwestfalen müssen sich auf größere Probleme einstellen, denn neben dem Fernverkehr ist auch der Regionalexpress der Westfalenbahn Bielefeld – Braunschweig betroffen.

Nach aktuellen Schätzungen dauern die Reparaturarbeiten in Minden voraussichtlich bis zum Abend. Züge, die eigentlich bis oder ab Minden fahren sollten, starten beziehungsweise enden stattdessen in Löhne. Hier wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Seit etwa 8.30 Uhr pendeln beispielsweise drei Großraumtaxis und drei Busse zwischen Minden und Löhne. Ob Ihre Bahnverbindung von der Störung betroffen ist, sollten Sie unbedingt vor Fahrtantritt in der Bahn-App oder auf bahn.de prüfen.

Startseite
ANZEIGE