1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Minden-Lübbecke: Verkehrschaos auf B65 – Polizei muss eingreifen

  6. >

Ansturm auf Corona-Testzentren

Verkehrschaos auf B65 – Polizei muss eingreifen

Minden-Lübbecke

Die verschärften 3G-Regeln haben einen Ansturm auf die Corona-Testzentren ausgelöst. In Minden-Lübbecke kam es zu einem riesigen Verkehrschaos.

Von Dario Teschner

Wegen des Ansturms auf Corona-Testzentren bildeten sich in Minden-Lübbecke lange Staus (Symbolbild). Foto: Rolf Vennenbernd/Hauke-Christian Dittrich/dpa (Collage: hallo24.de)

Eine chaotische Verkehrslage im Mühlenkreis führte am Dienstagabend (23. November) dazu, dass die Corona-Testzentren vorübergehend ihren Betrieb einstellen mussten. Der Andrang war so groß geworden, dass sich auf den Straßen lange Staus bildeten. Besonders dramtisch war die Situation auf der B65 in Blasheim. 

Lübbecke: Verkehr auf B65 blockiert

Die Polizei Minden-Lübbecke musste gegen 17 Uhr mit mehreren Streifenwagen ausrücken, um die Verkehrslage unter Kontrolle zu bekommen. Auf der Bundesstraße 65 ging zeitweise gar nichts mehr voran. In beide Richtungen staute es sich massiv. Einige wartende Autofahrer sollen bereits auf einem Bahnübergang gestanden haben, während andere gefährliche Überholmanöver wagten, berichteten Augenzeugen den Beamten.

"In Absprache mit den Verantwortlichen des Testzentrums wurde zunächst die Zufahrt zum Gelände gesperrt. Dadurch entspannte sich die Situation aber nur ungenügend. So mussten weitere Beamte am Kreuzungsbereich Osnabrücker Straße/Virchowstraße/Westerbachstraße den Verkehr in Richtung Testgelände ableiten", berichtete die Polizei. Doch weil Maßnahmen nicht zum Erfolg führten, mussten das Testzentrum in Lübbecke geschlossen werden. Daraufhin entspannte sich die Lage auf der B65.

Minden: 3G-Regel sorgt für Ansturm auf Corona-Testzentrum

Gegen 17.50 Uhr mussten die Polizeibeamten in Minden zu einem ähnlichen Einsatz ausrücken. Auf der Hausberger Straße vor dem Corona-Testzentrum hatte sich ebenfalls ein enormer Rückstau gebildet. Mit über 150 Fahrzeugen war das Gelände an der Straße "Kanzlers Weide" restlos belegt. Das Verkehrschaos hier fiel im Vergleich zum Stau auf der B65 bei Lübbecke jedoch deutlich kleiner aus. 

Wie in Lübbecke wurde auch in Minden in Absprache mit den Verantwortlichen des Testzentrums die Zufahrt zum Gelände abgesperrt. Kurz vor der offiziellen Schließung der Einrichtung entspannte sich die Lage auf den Straßen wieder. Wegen der verschärften 3G-Regel am Arbeitsplatz sowie 3G in Bus und Bahn und den damit verbundenen Kontrollen, war es auch in anderen NRW-Städten wie etwa in Köln zu Verkehrsproblemen gekommen.

Startseite
ANZEIGE