1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Minden: Mann wird fast totgeprügelt – Mordkommission ermittelt

  6. >

Tatverdächtiger festgenommen

Mann erleidet Schädel-Hirn-Trauma nach Prügelattacke – Mordkommission ermittelt

Minden

In der Mindener Innenstadt kam es wohl zu einem versuchten Tötungsdelikt. Ein 44-Jähriger soll auf einen Mann brutal eingeprügelt haben.

Von Sohrab Dabir

Eine Mordkommission aus Bielefeld ermittelt nach einem versuchten Totschlag in Minden (Symbolbild). Foto: Marcel Kusch/dpa

Wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt jetzt die Mordkommission in Bielefeld. Am 14. September meldete ein Zeuge der Polizei, dass ein ein Mann eine andere Person auf der Simeonstraße gerade angreifen würde. Laut der Zeugenaussagen soll das Opfer auf dem Boden gelegen haben, während der Täter gegen dessen Oberkörper geschlagen und getreten haben soll.

Als die Polizisten am Tatort in Ostwestfalen erschienen, fanden sie dort einen 56-Jährigen bewusstlos vor. Der Mann erlitt bei der Prügelattacke ein Schädel-Hirn-Trauma und liegt seitdem in einem Krankenhaus in Minden. Die anschließenden Ermittlungen führten die Beamten zu einem 44-jährigen Tatverdächtigen.

Minden: 44-Jähriger wollte Opfer wohl töten

Der Mann konnte von der Polizei schließlich am Donnerstag (23. September) festgenommen werden. Im Rahmen der Ermittlungen wurden immer mehr Details zu der Auseinandersetzung in Minden bekannt, die darauf hinweisen, dass der Beschuldigte versucht hatte, den 56-Jährigen zu töten. Daher wurde in Bielefeld eine Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Tobias Beuscher eingerichtet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde der Tatverdächtige am Freitag (24. September) einem Richter des Amtsgerichts vorgeführt und Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Eine Mordkommission wurde neulich auch nach einem Streit in Lemgo eingerichtet.

Startseite