1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Münster: Tödlicher Unfall in Gelmer – Fußgänger von Auto mitgeschleift

  6. >

Fußgänger von Auto erfasst

21-Jähriger flüchtet nach tödlichem Verkehrsunfall

Münster

Bei einem Unfall in Münster wurde ein Fußgänger von einem Auto erfasst. Der Fahrer flüchtete. Ein Zeuge fand später das Unfallopfer am Straßenrand liegend.

Von Dario Teschner

In Münster-Gelmer wurde ein Fußgänger bei einem Zusammenstoß mit einem Auto tödlich verletzt. (Symbolbild) Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Tödlich endete ein Unfall mit Fahrerflucht in Gelmer am frühen Samstagmorgen (21. Mai). Nach Polizeiangaben war es etwa gegen 2.50 Uhr auf der Straße Zur Eckernheide zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger (59) und einem Auto gekommen. Der Fahrer (21) entferne sich nach der Kollision vom Unfallort.

Zwischen den Straßen Hessenweg und Gelmerheide stieß ein Zeuge auf den leblosen Körper des 59-jährigen Mannes, der aus Münster stammt. Er setzte umgehend den Notruf ab, doch nach Eintreffen der Einsatzkräfte konnten diese nur noch seinen Tod feststellen.

Münster: Autokennzeichen am Unfallort entdeckt

Am Unfallort stellten Beamte der Polizei Münster ein Autokennzeichen sicher. Schnell erhärtete sich der Verdacht, dass der Münsteraner durch einen Unfall zu Tode gekommen war. "Ermittlungen über das Kennzeichen und ein Anruf des 21-jährigen mutmaßlichen Fahrers bei der Feuerwehr in Steinfurt führten die Beamten zu dem Beschuldigten. Auch das mutmaßliche Unfallauto konnte aufgefunden werden", heißt es in einem Polizeibericht.

Der junge Autofahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Er unterzog sich freiwillig einem Atemalkoholtest, der einen Wert von 0,7 Promille ergab. "Ein Drogenvortest fiel ebenfalls positiv aus", ergänzte die Polizei. Dem 21-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Außerdem beschlagnahmten die Ermittler den Unfallwagen, das Smartphone und den Führerschein des Geflüchteten.

Münster: Spezialteam ermittelt nach tödlichem Unfall

Für die Unfallaufnahme blieb die Straße Zur Eckernheide in Münster-Gelmer zeitweise voll gesperrt. Die Polizei setzte ein spezielles Unfallaufnahme-Team ein und sicherte Spuren, um den Unfallhergang zu rekonstruieren. "Die bisherigen Ermittlungen zum Unfallhergang ergaben, dass sowohl der Fußgänger als auch der Autofahrer aus Richtung Hessenweg auf der Straße Zur Eckernheide in Richtung Gittruper Straße unterwegs waren", so die Beamten.

Während der 59-Jährige am linken äußeren Rand der Fahrbahn ging, geriet der 21-Jährige nach einer Rechtskurve nach links von der Straße ab und erfasste den Fußgänger. Der Münsteraner wurde laut Polizei mehrere Meter von dem Unfallwagen mitgeschleift und blieb schließlich neben der Straße liegen. Die weiteren Untersuchungen zu dem tödlichen Unfall dauern noch an.

Startseite
ANZEIGE